This page is also available in English. Change to English page

0815 Online Handel

Key Facts:

Zum Onlineshop

Shopware Edition

Unternehmen

  • 0815 Online Handel GmbH aus Wien

Branche

  • Konsumgüter

Merkmale

  • B2B und B2C
  • 2 Verkaufskanäle in Österreich und Deutschland
  • Zwei POS-Shops in Wien
  • Über 40.000 Produkte im Shop
  • über 1.000 Kategorien

Technische Besonderheiten

  • Anbindung an Microsoft Navision
  • Laufende Preisänderungen
  • Regelmäßige Produkt-Änderungen
  • Echtzeit-Lagerstand-Abfrage
  • Aktions-Steuerungs-Verwaltung
  • E-Commerce Cluster Hosting mit Failover-Lösung
  • Artikeländerungen (bis zu 10.000 Produkten pro Minute)

Vorteile durch Shopware:

  • Umsatzsteigerung

    Steigerung des Umsatzes in Österreich um 20 %, Steigerung des Umsatzes in Deutschland um 40 %
  • Mehr Conversions

    Die Conversion Rate ist seit dem Relaunch deutlich gestiegen: in Österreich um 35 % und in Deutschland um 40 %.
  • Kurze Reaktionszeiten

    Leichtgewichtige und schnelle Storefront, hochperformativ trotz zahlreicher Produkte im Shop.
  • State-of-the-Art-Technologie

    Zukunftssichere Technologie, die mit API-Anbindungen uneingeschränkte Freiheit garantiert.
  • Zuverlässige Unterstützung aus dem Partner-Netzwerk

    Shopware Enterprise Partner XeroGrafiX GmbH realisierte den Umzug auf das neue System innerhalb von 15 Monaten.

Der österreichische Branchenführer im E-Commerce

Das österreichische und eigentümergeführte Unternehmen „0815 Online Handel GmbH“ steht für Top-Markenprodukte zu Top-Preisen, umfassende Serviceleistungen und kompetente persönliche Beratung. Dank der ausgefeilten Unternehmensstrategie von fairen Preisen durch hohe Einkaufskapazität, einem Sortiment von über 40.000 Produkten, gute Zusammenarbeit mit Lieferanten und umfassenden Kunden Service und regelmäßigen Aktionen wie dem „Weekendknaller“ stellt das Unternehmen eine namentliche Größe im österreichischen Markt dar. Durch diesen Einsatz hat sich die „0815 Online Handel GmbH“ zum Branchenführer in Österreich entwickelt.

Vor dem Wechsel zu Shopware 6 basierte die Online-Shop Lösung von 0815 Online Handel GmbH auf Sana-Commerce. Um die konstant wachsenden Ansprüche des Unternehmens in Bereichen wie Kundenzentralisierung, Erreichbarkeit und Reaktionszeiten zu erfüllen wurde ein Relaunch benötigt. Es wurden mehrere gängige E-Commerce Lösungen und Neuentwicklungen in verschiedensten Punkten verglichen. Zu diesen Punkten zählten unter anderem die Anzahl und der Stand der verwendeten Technologien, die Erweiterbarkeit, der Programmierstandard, die Anpassbarkeit und Grundperformance der Software als auch der Support seitens des Software-Herstellers. Als klarer Gewinner dieser Auswertung trat Shopware 6 hervor.

Besonderheiten und Ziele

„0815 Online Handel GmbH“ – bekannt für die vertrauensvolle Marke „0815“, einschlagenden Angeboten, hilfreiche Serviceleistungen, hervorstehenden Aktionen – mit diesem Grundsatz ergaben sich folgende Ziele die in der neuen Online-Shop Lösung integriert wurden:

  • Stärkung der „Brand Awareness“ mit frischem Design und Modifikationen für ein neues Erlebnis der Usability und User-Experience zu schaffen. 
  • Unterstützung des Stöberverhaltens durch aussagekräftige Produktinformationen und individuell ein und ausblendbare Filteroptionen
  • Performante Übernahme von globalen Preisänderungen
  • Unterstützung von Käufen durch B2B-Händler
  • Integration bestehender & neuer Servicedienstleistungen wie zum Beispiel additiver Dienstleistungen, Warenkorbzubehörartikel, Ausweisung von unterschiedlichen Lagerverfügbarkeiten je Produkt, Echtzeit-Lagerstand-Abfragen, Erstellung dynamischer Produktsets im Warenkorb, Kampagnenmodul, …
  • Stand Alone Shop – Ausfall von Drittsystemen? Der Shop übernimmt für diese Zeit Teilaufgaben von Drittsystemen die für einen erfolgreichen Checkout relevant sind.

0815_Screenshot

Neben diesen Punkten wurde auch das ERP-System Microsoft Navision über einen Connector an den Online-Shop gekoppelt. So besteht nun die Möglichkeit über bestimmte Steuerlogiken im ERP-System direkten Einfluss auf den Online-Shop und dessen Produkte, Kategorien, Eigenschaften und vieles mehr zu nehmen. Um diese Steuerungsmöglichkeiten zu unterstützen wurde Shopware 6 um verschiedenste Relationen, Entitäten, Zusatzfelder und Logiken erweitert. Als Beispiele für die Steuerungsmöglichkeiten können unteranderem die Sichtbarkeits-, Kaufmöglichkeiten und Ersatzanzeige von Produkten, welche auf einer Eigenlogik beruhen oder alternativ das zeitgesteuerte Kampagnenmanagement für Aktionen wie den "Weekendknaller" angeführt werden.  

Da auch die Grundperformance des Online-Shops unter einer hohen Datenlast und ständig ändernden Datenbeständen gegeben sein sollte wurden zusätzlich kompatible Dienste wie Elasticsearch, Redis und RabbitMQ verwendet. Des Weiteren konnte durch eine vollständige API-Unterstützung vom Grundsystem als auch von sämtlichen Eigenentwicklungen gewährleistet werden, dass der Austausch von Daten keinen erhöhten zeitlichen Aufwand durch diverse Konvertierungen und Aufbereitungen mit sich bringt.

Umsatz-Steigerung und höhere Conversion Rate

Durch den Relaunch des Shops auf Shopware 6 konnte der Umsatz in Österreich um 20 % und in Deutschland um 40 % gesteigert werden.  Auch die Conversion Rate ist merklich angestiegen: in Österreich um 35 % und in Deutschland um 40 %. Diese Zahlen sprechen für eine deutlich bessere Customer Journey und die Gewinnung neuer Kunden.

Herausforderungen

Für alle Projektteilnehmer galt der gleiche Ausgangspunkt - die Einarbeitung in Shopware 6. Da hier mit einer sehr frühen Version der Software gearbeitet wurde, musste in Kauf genommen werden, dass es aufgrund von Bugfixes, Änderungen von Grundlogiken und Erweiterungen, zu Überarbeitungen der Eigenentwicklungen und des Connectors führen wird. Während des gesamten Projektverlaufes Stand das Shopware Team bereit um auf das Feedback betreffend Bugs, Optimierungen, Fragen und Best-Practices einzugehen. Durch rasche und ausführliche Antworten konnte das Projekt stetig in Richtung Live-Gang vorangetrieben werden.

Fazit

Unter der Betrachtung der zu erreichenden Ziele, war die Wahl der E-Commerce Lösung Shopware 6 eine passende Entscheidung. Durch die Unterstützung der verschiedensten Technologien konnten viele kritische Punkte gemeistert werden. Das schlussendlich entstandene Endprodukt zeigt eine erfolgreiche Annahme im Markt. Dies spiegelt sich auch über die gesteigerten Conversion-Raten wider. Das bedeutet jedoch keinen Stillstand - das Projekt wird ständig weiter ausgebaut, um die priorisierte Wahl eines Nutzers darzustellen.

Entdecke Shopware in der Cloud

Starte jetzt mit Deinem E-Commerce Projekt