This page is also available in English. Change to English page
Realisiert mit Shopware 6

DINZLER Kaffeerösterei

Key Facts

Shopware Edition

Unternehmen
  • DINZLER Kaffeerösterei – Sitz in Irschenberg, Oberbayern
  • 1998 gegründet

Branche

  • Premium-Kaffee

Merkmale

  • B2C
  • Einsatz der Shopware Erlebniswelten
  • 9 Hauptkategorien

Technische Besonderheiten

  • Einsatz des ERP-Systems Abas
  • Einsatz des Newsletter-Tools: Sendinblue

Umsetzung

  • Umsetzung durch dasistweb
  • Umsetzungsdauer: 6 Monate 

Verbesserungen durch das Projekt

  • Online-Beratungsqualität gesteigert
  • SEO Eigenschaften deutlich ausgebaut
  • Content Commerce deutlich vereinfacht beziehungsweise überhaupt erst ermöglicht 
  • Digitaliserung möglich gemacht – mit den vorhandenen Ressourcen ein optimiertes Ergebnis zu erzielen
  • Markengerechtes Einkaufserlebnis
  • Nahtlose Verschmelzung von CMS und Shopware 6 Plattform
  • Veraltetes Shop-System sowohl in der Storefront als auch im Backend durch modernste Shopware 6 Plattform abgelöst

Die Kaffeerösterei aus Oberbayern

Die DINZLER Kaffeerösterei ist bekannt als Hersteller seiner Premiumprodukte und hat sich in der Alpenregion als Top-Kaffee-Spezialisten einen Namen gemacht. „Kaffee ist unsere Leidenschaft und unser Leben“ – und das seit 1998. Aus einem kleinen Betrieb mit drei Mitarbeitern ist in kürzester Zeit ein mittelständisches Unternehmen mit 200 Mitarbeitern entstanden. Am heutigen Firmensitz am Irschenberg wird höchster Kaffeegenuss aus Oberbayern produziert. Hier entsteht Kaffee von Menschen für Menschen. Seit Jahren bezieht die DINZLER Kaffeerösterei ihre Kaffees auch direkt und fair im Ursprungsland, somit ist stets gleichbleibende Qualität garantiert und das zeichnet den Spitzenkaffee von DINZLER aus. Ökologisch nachhaltig, qualitativ hochwertig, finanziell stark – das ist die gelebte Regionalität des Herstellers mit der Verpflichtung, ausschließlich hochwertige Kaffeespezialitäten zu rösten.

dinzler_startseite

Das waren die Herausforderungen

Die Marke DINZLER sollte sich nach der Migration von Oxid im neuen Shop modern und zielgruppenorientiert präsentieren. Ein Farbleitsystem soll den Kunden bei der Orientierung durch die neun Hauptkategorien unterstützen. Deshalb – und aufgrund der unterschiedlichen Bedürfnisse bei der Produktpräsentation innerhalb der Produktgruppen – wurden zahlreiche individuelle PDP-Layouts benötigt, welche trotzdem komfortabel und effizient zu pflegen sein sollten. Aufgrund dessen fiel zu einen sehr frühen Zeitpunkt bereits die Wahl auf Shopware 6.

Da der Go-Live-Termin aufgrund eines ERP-Wechsels bereits fixiert war, konnte dasistweb für den Projektstart nicht auf die erste offizielle Version von Shopware 6 warten.

"Da wir bereits im Oktober 2019 den weltweit ersten Onlineshop basierend auf einer Early Access Version von Shopware 6 realisiert haben, konnten wir diese Herausforderung guten Gewissens annehmen und angesichts des engen Zeitplans auch in diesem Projekt in der Anfangsphase auf einer Early Access Version von Shopware 6 setzen und somit den Go-Live-Termin ermöglichen", äußert sich dasistweb.

Besonders spannend wurde das Projekt nicht zuletzt dadurch, dass dasistweb sowohl das ERP Abas als auch das Newsletter-Tool SendinBlue (vormals Newsletter2Go) erstmalig an Shopware 6 angebunden hat.

dinzler_productview

Projektverlauf

Seit Jahren genießt dasistweb im Büro den Kaffee der privaten Rösterei aus Irschenberg. Schon aus diesem Grund war die Freude groß, den Pitch für das E-Commerce-Projekt gewonnen zu haben.

Anders als in den meisten Projekte von dasistweb hat das Team bei DINZLER Design und UX nicht beigesteuert, sondern hier erfolgreich mit dem UX/UI Design-Team der Rösterei zusammengearbeitet. Dank des gemeinsamen Einsatzes von zeplin.io, welches mit figma.com kooperiert, konnte dasistweb weitestgehend im regulären Workflow bleiben – inklusive Pattern Library.

"Dank perfekt abgestimmter Prozesse und kurzer Dienstwege ist es uns gelungen, einen durchgehend reibungslosen Projektverlauf zu gewährleisten. Grundsätzlich sind wir bei dasistweb optimal darauf eingestellt, im Projektverlauf die einzelnen “Gewerke” unterschiedlicher Dienstleister zusammenzuführen und zu managen, soweit das vom Kunden gewünscht ist", erklärt dasistweb.

Im Fall von DINZLER wurde trotz der örtlichen Nähe (Luftlinie 15 km) zwischen Agentur und Kunde nur ein gemeinsames Kick-off vor Ort benötigt, um den Rest des Projektes erfolgreich Remote umzusetzen.

dinzler_mobile_Ansicht

Was wurde technisch umgesetzt?

  • Migration inklusive SEO-Migration und Kundenmigration mit Altpasswörtern aus Altsystem
  • Wiederverwendbare Erlebniswelten (Page in Page, einmaliges Pflegen, mehrfache Verwendung)
  • Vollautomatische Deployment-Pipeline vom Build über Unit- sowie automatisierte Frontendtests bis hin zum Blue-Green Deployment
  • Verschmelzung des bestehenden CMS über unterschiedliche Infrastrukturen hinweg mit neuem – für Shopware 6 Shop optimierten – Hosting
  • Vorbereitet für schrittweise CMS Ablösung

 

Zum Onlineshop