idee. Creativmarkt

Key Facts

Shopware Edition

Unternehmen 

  • idee. Creativmarkt wurde 1979 gegründet und ist heute Deutschlands führender Einzelhändler der Kreativbranche

Branche

  • Bastel- und Künstlerbedarf

Merkmale

  • B2C
  • Ein Hauptshop und zwei Subshops, Versand in 13 Länder
  • 42 Filialen deutschlandweit

Technische Besonderheiten 

Umsetzung

Erfolge durch den Relaunch

  • Steigerung der Conversion Rate und Verweildauer

Große Auswahl für kreative Köpfe

Ob basteln, malen, nähen, dekorieren … es gibt viele Hobbys, bei denen man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. In einem idee. Creativmarkt können Interessierte nicht nur Inspiration finden, sondern auch alle Materialien, die sie für ihre kreativen Projekte brauchen. Im Onlineshop ist es nicht anders – hier gibt es sogar die größte Auswahl. Die Besucher können in 500 Kategorien stöbern und bis zu 25.000 Artikel entdecken. Außerdem werden anhand von Bildern zahlreiche Bastel-, Deko- und Geschenk-Ideen vorgestellt. Ergänzend dazu laden kostenlose Anleitungen zum Nachmachen ein.

idee1

Volle Responsivität und Flexibilität dank Shopware

Der idee. Onlineshop wurde 2009 ins Leben gerufen. 2017 wurde es jedoch Zeit für einen Relaunch. Die Wahl des Shopsystems fiel letztendlich auf Shopware in der Enterprise Edition. Laut Matthias Wolf, E-Commerce und Business Development Manager bei idee. Creativmarkt, war die Zielsetzung dabei „einen performanten, fullresponsiven Shop zu haben, der flexible Möglichkeiten zur Darstellung des Contents bietet.“ Darüber hinaus sprachen auch das Preis-Leistungsverhältnis und die gebündelte Organisation des CMS im Backend für den Einsatz von Shopware.

Die Umsetzung des Projekts fand mithilfe der hmmh multimediahaus AG statt. Nach 12 Monaten ging der Onlineshop dann live. Seitdem können Kunden den Shop über https://www.idee-shop.com/ im neuen Gewand betrachten.

Anbindung an den POS

Da der stationäre Handel nach wie vor ein wichtiger Vertriebskanal ist, verweist der Onlineshop auch auf die Filialen. In den letzten Jahren hat idee. Creativmarkt seine Filialen kontinuierlich weiter ausgebaut – und plant dies auch für die Zukunft. Aktuell sind 42 Filialen über Deutschland verteilt. Diese sind über den Store Locator in den Onlineshop integriert. Hierüber werden Informationen zu den Öffnungszeiten, Standorten und Aktionen ausgespielt.

Zwei Subshops für Schwesterunternehmen

Neben dem Online-Hauptshop werden auch noch zwei Subshops über Shopware gepflegt: https://www.wolle-roedel.com und https://www.kreuzstich-kreativ.de. Dies entspricht in Bezug auf Wolle Rödel auch der Zusammenarbeit auf stationärer Ebene. Es befinden sich nämlich in vielen idee. Filialen eigene Wolle Rödel Abteilungen, in der Kunden Wolle und Zubehör einkaufen können.

REWE ist ebenfalls ein bedeutender Kooperationsparter. Denn seit September 2019 ist idee. Creativmarkt auch im Online-Marktplatz der Lebensmittelkette vertreten. Beim Export der Artikel wird die Shopware Exportfunktion mit automatischem Aufruf genutzt. Da die Kooperation mit REWE bereits während des Relaunch-Projektes feststand, wurden die Artikelstammdaten umfassend mit Attributen angereichert, um diese im neuen Shop nutzen und REWE zur Verfügung stellen zu können.

Shopanbindung bei Facebook und Instagram

Auch in Richtung Facebook und Instagram finden Produktexporte statt. Auf den sozialen Medien hat sich idee. eine beachtliche Fangemeinschaft aufgebaut. Auf Instagram zählt der Kreativmarkt beispielsweise über 32.000 Follower. Aus diesem Grund erschien die Shopintegration nur sinnvoll. Fans können dank dieser nun direkt auf die entsprechenden Produkte im Shop weitergeleitet werden.

idee_instagram_anbindung

Links: Produktansicht über Instagram mit dem Smartphone, rechts: Produktansicht nach der Weiterleitung auf den Onlineshop.

Wichtige Schnittstellen und nützliche Features

idee. hat sich für den neuen Onlineshop einige Premium Plugins gesichert. Dazu zählt beispielsweise das Plugin Advanced Promotion Suite, welches die Durchführung von besonderen Promo-Aktionen ermöglicht und Anreize zum Mehrkauf bietet. Das Plugin Advanced Cart sorgt hingegen dafür, dass Shopbesucher eigene Wunschlisten anlegen und in sozialen Netzwerken teilen können.

Überdies wurden während der Projektumsetzung wesentliche Funktionen angebunden. So erfolgte zum einen die Verknüpfung mit dem ERP-System proMO, zum anderen eine Anbindung an das Geschenkkarten-System von CRM-Relate. Letzteres ist dabei auch an die Filialen angeschlossen, um eine Online- und Offline-Lösung zu ermöglichen.

Die Integration des Geschenkarten-Systems war zwar „herausfordernd, aber kein Hindernis“, erklärte Matthias Wolf. Die Anbindung an das Bezahlsystem Klarna und die Darstellung der Varianten auf Basis eines Hüllenartikels gestalteten sich ebenfalls als sehr komplex. „Mit Shopware und der hmmh multimediahaus AG konnten diese besonderen Anforderungen jedoch erfüllt werden“, betonte Michael Töws, eCommerce Projektmanager und Product Owner bei idee. Creativmarkt.

Zuverlässige Technik

Als Hosting-Partner hat sich idee. für OEDIV entschieden. Dabei verweist ein Loadbalancer auf zwei Frontendserver. So besteht auch in Extremsituationen eine hohe Ausfallsicherheit. Des Weiteren arbeitet ein Datenbankserver den Frontendservern zu.

Somit ist idee. auf hohe Anfragen bestens vorbereitet. Und das ist auch gut so, denn sowohl die Conversion-Rate als auch die Verweildauer sind seit dem Relaunch angestiegen.

Fazit und Ausblick

Die Zahlen belegen es: Der Relaunch war ein voller Erfolg. Dementsprechend lobt Michael Töws die gute Zusammenarbeit: „Shopware bot in allen Fällen eine schnelle und unkomplizierte Hilfe, in der Regel mit einer pragmatischen Lösung.“ Außerdem überzeugt das neue Shopsystem vor allem durch das responsive Design und die vielfältigen Möglichkeiten zur Contentdarstellung.

Für die Zukunft hat sich idee. weitere Ziele gesetzt: „Wir forcieren den Aufbau von Markenshops“, erklärt Töws. „Weiterhin möchten wir unsere Marktanteile signifikant ausbauen.“