This page is also available in English. Change to English page

5 Tipps, wie Du das Sommerloch effektiv nutzt

DE_5-Tipps_So_nutzt_Du_das_Sommerloch_effektiv-860x325

To the English article

Die Temperaturen klettern auf Höchstwerte und Deine Kunden lassen sich im Urlaub oder im Garten die Sonne auf den Pelz scheinen. Onlineshoppen? In den Sommermonaten wohl nicht gerade die Lieblingsbeschäftigung Deiner Kunden. Trotzdem sind die Sommermonate enorm wertvoll für Deinen Onlineshop. Mit den folgenden fünf Tipps schaffst Du neue Kundenanreize:

1. Auch im Sommer effektiv: Erstelle attraktive Angebote

Sowohl Ladenhüter als auch neues Sortiment eignen sich perfekt für attraktive Angebote – vielleicht sogar in Kombination? Erstelle Bundle-Angebote, indem Du den Abverkauf Deiner Ladenhüter förderst und somit Platz für Neues schaffst. 

Stoll Espresso, umgesetzt von soft.works - Raphael Boos, bietet beispielsweise passende Angebote als praktisches Set an und nutzt als Basis hierfür das Bundle-Plugin von Shopware.

Bundle-Angebote im Shopware-Shop Stoll Espresso


2. Inspiriere Deine Kunden mit Storytelling

Bist Du Dir sicher, dass sich Deine Kunden die Produkte auch im Live-Einsatz vorstellen können? Vielen mangelt es sicherlich an Vorstellungskraft und zögern deshalb, den „Jetzt kaufen“-Button zu drücken. Dem kannst Du Abhilfe schaffen, indem Du ihnen Inspirationen bietest! Erstelle tolle Lookbooks oder erzähle eine Geschichte über Deine Produkte und deren Entstehung.

Holz Leute (umgesetzt von KOMMA-D) zeigt seine Produkte im Praxiseinsatz, für deren Einbindung der Onlineshop die „Sideview-Funktion“ nutzt.

holz-leute

3. Schaffe Mehrwerte

Kunden lieben es, wenn Du ihnen gratis Mehrwerte lieferst – Ganz gleich, ob Wissenswertes, Rezepte oder Praxistipps. Diese Mehrwerte sorgen nicht nur dafür, dass Du Dich von anderen Shops abhebst, sondern bieten wiederum eine gute Gelegenheit, Querverlinkungen zu thematisch passenden Produkten in Deinem Shop vorzunehmen.

Tambini (umgesetzt von netshops) hat nicht nur tolle Accessoires für Kindergeburtstage im Sortiment, sondern bietet seinen Kunden gleichzeitig auch vielfältige Ideen für die Gestaltung.

 

Mehrwerte_tambini

 

4. Sommerloch im Onlineshop: Sei auf Peakphasen vorbereitet

‚Die Ruhe vor dem Sturm‘ heißt es so schön. Und mit anstehenden Terminen wie z. B. dem „Black Friday“ bewahrheitet sich dieses Sprichwort auch im eCommerce. Nutze die meist ruhigeren Sommermonate, um Deinen Shop jetzt schon auf die Hochphasen vorzubereiten. Tipps, wie Du Dich speziell auf den Black Friday vorbereitest, erfährst Du hier.

5. Stabile Umsätze sichern: Grenze Dich von anderen ab!

Zu guter Letzt solltest Du immer offen für Neues sein! Sei mutig, verlasse eingetretene Pfade und hebe Dich von Deinen Mitbewerben ab. All‘ das macht Dich erfolgreich und bleibt bei Deinen Kunden im Gedächtnis.

Springlane überrascht zum Beispiel mit einem frischen Design, kurzen, knackigen Texten und einem innovativen Konzept, das Kunden Lust macht, sich direkt in die Küche zu stellen und drauf los zu kochen.

springlane