This page is also available in English. Change to English page

Die Vorteile von Open Commerce

Neu
Die Vorteile von Open Commerce

To the English article

Rom wurde nicht an einem Tag erbaut, gleiches gilt auch für herausragende Erlebnisse im E-Commerce. Denn ähnlich wie bei der Planung einer Stadt ist die Gestaltung wirksamer, aussagekräftiger Customer Journeys mit einer Kette von Entscheidungen verbunden, die sich über zahlreiche Disziplinen erstrecken und ein Ökosystem von Anbietern umfassen. Vor allem frühe Entscheidungen haben einen großen Einfluss auf das Erlebnis, das Du Deinen Kunden bietest. Letztlich ist die Fähigkeit, die User Experience zu gestalten und im Laufe der Zeit auszubauen, auf eine der elementarsten Entscheidungen zurückzuführen: Deine E-Commerce-Lösung. Offene E-Commerce-Plattformen wie Shopware bieten klare Vorteile gegenüber geschlossenen Plattformen, wenn es darum geht, eine Plattform zu wählen, die Dich bei der Gestaltung und Umsetzung von Geschäftsmöglichkeiten unterstützt und gleichzeitig die Opportunitätskosten minimiert.

Geschlossene vs. offene Plattformen

Geschlossene Plattformen bieten einen "Black Box"-Kern, in dem Integrationen und begrenzte Anpassungen durch starre Konfiguration und vordefinierte Erweiterungspunkte möglich sind. Solche Blackbox-Commerce-Plattformen sind zahlreich und variieren in ihrem Ansatz: Shopify, commercetools und Salesforce Commerce Cloud sind Beispiele, die unterschiedliche Märkte und Anforderungen bedienen. Dieser Ansatz ist nicht per se schlecht, stellt jedoch eine Einschränkung dar.

Offene Plattformen wie Shopware basieren auf Open-Source-Code und einer kollaborativen Kultur, die es Händlern ermöglicht, genau das Erlebnis zu schaffen, das ihre Kunden und Teams brauchen – ohne Einschränkungen. Alles – ausnahmslos alles – ist offen für Anpassungen, Erweiterungen und Integration. Das ist entscheidend für Händler, da sie sich von ihren Mitbewerbern abheben, ihren Kunden aufschlussreiche und authentische Erlebnisse bieten sowie einen innovativen Weg gehen müssen, um zukunftssicher zu sein.

 

Shopware_Community_Day

Offener Austausch auf dem Shopware Community Day 

Vorteile von Open Commerce

Shopware und andere Open-Commerce-Ökosysteme gehören zu den größten in der Branche – mit zahlreichen Mitwirkenden. Die Anzahl der Teilnehmer und der offene Austausch von Code, Ideen und Feedback ermöglichen es offenen Plattformen, schnell Prioritäten zu setzen, Kernfunktionen zu entwickeln und bereitzustellen, die den heutigen Kundenerwartungen entsprechen – und in einem positiven Innovationszyklus die Anforderungen von morgen zu definieren. 

Geschwindigkeit der Innovation

Geschlossene Plattformen ermöglichen zwar eine schnelle lokale Anpassung, aber neue Kernfunktionen werden nur nach und nach entsprechend den Anforderungen der Masse ihrer Händler freigegeben. Offene Plattformen hingegen ermöglichen es Händlern und ihren Teams, sich mit der unendlichen Vielfalt der Anforderungen eines Geschäftsbereiches unmittelbar auseinanderzusetzen. Open Source und der freie Austausch von Ideen erlauben die schnelle Entwicklung von Prototypen für innovative Funktionen, die die nächste Generation von einzigartigen Kundenerlebnissen vorantreiben. Dieses Praxislabor befähigt Open-Commerce-Anbieter wie Shopware, an der Spitze dessen zu bleiben, was als Nächstes kommt – und gleichzeitig einen robusten Kern zu gewährleisten.

Sicherheit und Qualität in der Öffentlichkeit

Geschlossene Plattformen setzen auf Sicherheit durch Undurchsichtigkeit: Die Sicherheit der Anwendung ergibt sich teilweise daraus, dass der Kerncode nicht verfügbar ist. Open Source vertritt einen völlig anderen Ansatz: Da der Kern offen entwickelt wird, haften unzählige Augen auf ihm, und es ist viel wahrscheinlicher, dass Probleme und Schwachstellen erkannt und behoben werden. Der anhaltende Erfolg von Bug-Bounty-Programmen ist ein Beweis für diesen Ansatz. Händler können sich auf die stabile Sicherheit und Qualität von Open-Source-Code verlassen und haben bei Bedarf die Freiheit, den Anbieter oder sogar die Plattform zu wechseln.

Vermeidung von Lock-in-Effekten

Manchmal sind Änderungen erforderlich – unabhängig davon, ob man sich für eine geschlossene oder eine offene Lösung entscheidet. Dabei kann es sich um kleine Änderungen handeln, wie z. B. den Wechsel des Zahlungsanbieters. Es kann aber auch sein, dass ein Händler über seine Agentur hinausgewachsen ist oder sich von einem internen Team trennen möchte. Offene Commerce-Ökosysteme können in diesem Fall eine sichere Alternative sein, vor allem, wenn Entwicklerschulungen frei verfügbar sind und der Stack einfach zu erlernen ist – wie es bei Shopware der Fall ist. Tritt der seltene Fall ein, dass ein Händler aus einer Plattform herauswächst, bleiben die Daten unter der Kontrolle des Händlers, was die Migration erleichtert.

Total Cost of Ownership

Die Gesamtbetriebskosten (TCO) sind vielleicht die am meisten missverstandene und missbrauchte Kennzahl in der Handelslandschaft. Es ist erstaunlich, wie es jeder Lösung gelingt, die niedrigsten TCO zu haben, oder? Offene Handelsplattformen scheinen hier eine riskante Wahl zu sein, insbesondere wenn sie selbst-verwaltet und nicht vom Plattformanbieter gehostet werden. Die vermeintlichen TCO-Vorteile von Blackbox-Systemen werden jedoch durch zwei Kostenkategorien ausgeglichen: die buchstäblichen Kosten für Lizenz-, Transaktions- und Erweiterungsgebühren und die heimtückischen Opportunitätskosten, die dadurch entstehen, dass Du aufgrund der Beschränkungen geschlossener Plattformen nicht genau das liefern oder vorantreiben kannst, was Deine Kunden benötigen.

Seit über 20 Jahren bauen wir bereits ein unglaubliches Geschäft und Ökosystem rund um Shopware auf und sind eines der am schnellsten wachsenden E-Commerce-Lösungen weltweit.

Du möchtest Shopware testen? Sprich mit uns!

ben-marksyMaYvQVMO9081Über den Autor

Ben Marks ist Direktor des Global Market Development bei Shopware. Der ehemalige Magento Lead Evangelist ist eine Führungspersönlichkeit wenn es um Open-Source-E-Commerce-Ökosysteme und -Strategien geht. 

Das könnte Dich auch interessieren:

Newsletter

Nichts mehr verpassen. Wir halten Dich per E-Mail auf dem Laufenden.

Shopware Logo
Deine Meinung ist uns wichtig!

Ehrliches Feedback ist wertvoll und unsere Grundlage für Verbesserungen. Deshalb bitten wir Dich, kurz an unserer aktuellen Umfrage zu Shopware als Marke teilzunehmen. Du benötigst dafür wahrscheinlich weniger als 5 Minuten.