This page is also available in English. Change to English page

Shopware 5.6 ist da – das sind die neuen Features

Shopware_65_Blogbanner_860x325

To the English article

Auf dem diesjährigen Shopware Community Day haben wir erstmals unsere neue E-Commerce-Lösung Shopware 6 vorgestellt. Im Juli wurde Shopware 6 schließlich released, doch das soll Shopware 5 nicht in den Schatten stellen. Wir lieben Shopware 5 und wollen allen Shopbetreibern ausreichend Zeit geben, sich auf Shopware 6 vorzubereiten. Das Release von Shopware 5.6 ist jetzt ebenfalls draußen. Deshalb verraten wir Dir, auf welche technischen Neuerungen und Features Du Dich als Shopbetreiber freuen kannst, was sich mit Shopware 5.6 ändert und mit welchen Meilensteinen der Weg zu Shopware 6 gepflastert ist. 

Shopware 5.6 bringt viel Neues

Das Release von Shopware 5.6 ist jetzt draußen. Im Folgenden erfährst Du, welche technischen Neuerungen, neue Key Features und Updates Dich erwarten.

Technische Neuerungen

HTTP/2-Push

Mit der Push-Integration können Ressourcen wie CSS und JavaScript direkt mit dem initialen Request ausgeliefert werden. Dadurch wird Deine Seite dem Kunden im Browser noch schneller angezeigt.

HTML-Minifizierung

Wir haben unnötige Bestandteile aus dem Quellcode entfernt. Das beschleunigt die Auslieferung und reduziert zugleich die Cache-Größe.

Ace-Editor

Bei der Code-Eingabe im Backend von Shopware 5.6 profitierst Du vom Ace Editor. Dieser unterstützt die Autovervollständigung von Smarty Variablen. Als Shopbetreiber kannst Du dadurch einfacher eMail-Vorlagen gestalten. Auch Produktexporte werden weniger komplex.

Shopware_Ace_Editor_DE

SVG-Support

Mit der neuen Shopware-Version kannst Du nun in jedem Bereich des Shops Vektorgrafiken im Standardformat SVG benutzen. Da diese sich flüssig an jede Bildschirmgröße anpassen, gehören unscharfe Logos und Grafiken damit der Vergangenheit an.

Key Features

User Administration

Bisher war es so: Wer einem User bestimmte Rollen zuweisen wollte, musste oft um diverse Abhängigkeiten Bescheid wissen. Diese erkennt das System nun automatisch. Im Zuge dessen kannst Du Benutzerrollen also viel einfacher definieren und ihnen in wenigen Schritten alle nötigen Berechtigungen einräumen.

Einkaufswelten

Bei den Einkaufswelten gibt es zwei Neuerungen: Zum einen kannst Du definieren, ob die Einkaufswelt nur auf der Startseite oder auch auf den Folgeseiten des Listings angezeigt werden soll. Zum anderen kannst Du das Nachladen der Einkaufswelten deaktivieren. Dadurch erhält der User ein schnelleres, optisches Feedback und somit das Gefühl einer besseren Performance.

E-Mail-Management

Eine E-Mail kam angeblich nicht an? Mit diesem neuen Backend-Modul kannst Du Dir alle eMails anzeigen lassen, die aus Deinem Shop versandt wurden. So behältst Du den vollen Überblick und kannst eMails problemlos erneut versenden.

Warenkorb

Wir haben auf Euer Feedback reagiert. Mit der neuen Version bleibt der Warenkorb bestehen – selbst, wenn die Sprache im Shop umgestellt oder der Browser geschlossen wird.

Inhaltstypen

Neben Produkten willst Du Deinen Kunden auch Content bieten: ob Rezepte-Seite, FAQ oder Karriere-Page. Über ein neues Admin-Modul kannst Du dazu nun Inhaltstypen definieren. Diese werden dann als ein eigenes Backend-Menü angeboten. Von dort aus kannst Du die Inhalte pflegen und festlegen, ob sie im Frontend ausgespielt werden sollen.

Shopware_Inhalt_DE

Individuelle Sortierungen

Mit diesem Feature kannst Du Deine Produkte innerhalb einer Kategorie individuell sortieren. Das geht ganz einfach per Drag & Drop.

Shopware_Sortierung_DE

Technologische Updates

Um für die Zukunft gewappnet zu sein, haben wir uns mit Shopware 5.6 den neuesten technologischen Standards angepasst. Das heißt im Gegenzug aber auch, dass veraltete Technologien nicht mehr unterstützt werden. Konkret gilt das für:

PHP

Mit Shopware 5.6 setzen wir auf die neueste Version von PHP: 7.3. Die Versionen 5.6, 7.0 und 7.1 werden also nicht mehr unterstützt, 7.2 kann jedoch genutzt werden.

MySQL

Mindestvoraussetzung für Shopware 5.6 ist die MySQL-Version 5.7. Prüfe vor einem Wechsel auf die neue Shopware-Version, welche MySQL-Version Du nutzt, um gegebenenfalls noch ein Update durchzuführen.

Elasticsearch

Mit Shopware 5.6 kannst Du die neue Elasticsearch 7 einsetzen. Im Übrigen ist Elasticsearch 2 nicht mehr einsetzbar, da Elastic selbst diese Version nicht mehr unterstützt.

Shopware 5.6 bringt also zahlreiche Neuerungen und notwendige Technologiesprünge mit sich. Das zeigt auch unsere Roadmap: Sowohl für das vierte Quartal 2019 als auch für das erste Quartal 2020 stehen bereits weitere Shopware 5 Meilensteine fest. Dazu zählen beispielsweise Elasticsearch-Optimierungen oder ein Symfony 4 LTS Update.

Shopware 5 und der 5-Jahresplan

Shopware 6 steht in den Startlöchern. In den nächsten fünf Jahren bieten wir Dir für Shopware 5 ausreichend Unterstützung. Tatsächlich soll ein fortlaufender Abgleich zwischen Shopware 5 und 6 erfolgen. Shopware 5 wird demnach stets den aktuellen Anforderungen entsprechen, sei es bezüglich gesetzlicher Regelungen oder technischer Updates. Konkret bieten wir also ab Release von Shopware 6 einen Long Term Support für Shopware 5 und alle Premium Plugins sowie Releases und Sicherheitsupdates.

Bis wann kannst Du mit Releases rechnen?

  • Bis Juli 2021: reguläre Releases mit neuen Features
  • Bis Juli 2023: Bugfix Releases
  • Bis Juli 2024: Security Releases

Shopware_5_6_Roadmap

Neben der regulären Wartung werden wir außerdem weiterhin Wünsche aus der Community sammeln und in das Produkt einfließen lassen.

Die Umsetzung dieser Community-Wünsche steht auf unserer vorläufigen Roadmap:

  • Usability- und Backend-Optimierungen
  • Update des TinyMCE-Editors
  • Bereitstellung eines SEO-/Router-Moduls
  • Core-Integration für Bundles
  • Vereinfachung des Anlegens von Backend-Bestellungen

Shopware 6: Bleibst Du noch oder migrierst Du schon?

Der 5-Jahresplan bedeutet gleichzeitig auch: Du hast 5 Jahre Zeit, um Dich in Ruhe auf eine Migration zu Shopware 6 vorzubereiten. Wir haben uns bewusst für den Ansatz entschieden, viele Möglichkeiten aus SW6 auch schon für SW5-Kunden zur Verfügung stellen zu können.

Immerhin handelt es sich bei Shopware 6 um eine von Grund auf neue Technologie. Im Sinne des zukunftsträchtigen Headless-Commerce-Ansatzes werden Frontend und Backend voneinander getrennt. Der Kern ist mit leistungsfähigen Schnittstellen für alle denkbaren Kanäle offen. Dadurch können Händler schnell auf Marktveränderungen reagieren und unbegrenzt wachsen.

Für einfache Migrationswege haben wir einen Migrationsassistenten entwickelt, der Dir bei der Umstellung von Shopware 6 zur Seite steht. Und bevor Dein Shop mit Shopware 6 live geht, kannst Du einen Abgleich mit Deinem Shopware 5 Shop machen. Diesen Datenabgleich kannst Du automatisieren und regelmäßig durchführen – und zwar über einen langen Zeitraum.

Willst Du schnellstmöglich die vielen Möglichkeiten von Shopware 6 austesten oder näherst Du dich mit den Neuerungen in Shopware 5.6 erst mal langsam an? Wie Du Dich auch entscheidest – wir sind für Dich da!

Hier geht's zum 5.6 Download