This page is also available in English. Change to English page

SCD 2019: Shopware feiert Version 6 mit Community

Schöppingen/Duisburg, 29.05.2019 – Die shopware AG hat am vergangenen Donnerstag im Landschaftspark Duisburg-Nord mit 2.500 Besuchern den größten Shopware Community Day aller Zeiten veranstaltet. Das Highlight der neunten Auflage, die in diesem Jahr unter dem Leitthema „Journeys“ stattfand, war die Ankündigung der neuen Version Shopware 6 durch Shopware-Vorstand Sebastian Hamann. Während die hochklassigen Speaker um Judith Williams, Heather Mills und Ken Hughes das Publikum mit ihren Vorträgen begeisterten, durften sich ausgewählte Partner zum Abschluss des Messetages bei der zweiten offiziellen Verleihung der Shopware Partner Awards feiern lassen.   

Bei einem Shopware Community Day geht es neben den Neuigkeiten rund um Shopware auch immer um das große Zusammentreffen der verschiedenen Akteure des Ökosystems. Das betonte Shopware-Vorstand Sebastian Hamann in seiner Eröffnungskeynote: „Shopware ist viel mehr als nur ein Produkt. Shopware ist eine Community und jeder in diesem Raum gehört dazu“, so Hamann, der sich bei den Zuschauern und allen Beteiligten für das Feedback und die Unterstützung bedankte, die in Shopware 6 mit eingeflossen ist. 

Shopware_SCD_2019_0290

Sebastian Hamann während der Erföffnungskeynote

 

Shopware 6: Mehr Freiheit und weniger Komplexität

Die neue Version ist laut Hamann eine Antwort auf aktuelle Entwicklungen im Alltag der Menschen, denn die Komplexität im alltäglichen Leben nimmt konstant zu: So steigt die Weltbevölkerung stetig, während die Vernetzung der Dinge exponentiell wächst. Die shopware AG beschäftigte sich daher mit Lösungen, die den Alltag der Menschen schon jetzt einfacher machen, und die auch für Anforderungen gewappnet sind, die wir heute noch gar nicht kennen. Eine dieser Lösungen ist Shopware 6. Die neue Version fußt auf einer komplett neuen technischen Basis und soll Händlern bisher unerschlossene Wachstumsmöglichkeiten für unterschiedlichste Geschäftsstrategien eröffnen. 

„Menschen entwickeln sich und ändern ihr Verhalten. Die gleichen Menschen entscheiden auch, welche Produkte erfolgreich sind und welche nicht. In einer Welt, deren Komplexität rasant zunimmt, sind es einfache Lösungen für komplexe Probleme, die Erfolg bringen“, erklärte Sebastian Hamann, der mit der Ankündigung von Shopware 6 für einen Paukenschlag sorgte. Aus dieser Philosophie ergibt sich der Produktclaim „Your freedom to grow“, denn der Fokus bei der Entwicklung lag laut Hamann von Anfang an auf maximaler Flexibilität und dem Willen, Händler für die Herausforderungen der Zukunft zu rüsten. 

4 Bühnen und eigene Developer Area

Um dem anhaltenden Wachstum des Shopware Community Days Rechnung zu tragen und jedem der 2.500 Besucher die Möglichkeit zu bieten, jeweils den individuell größten Mehrwert zu erfahren, bot der Veranstalter neben 50 Ausstellern erneut 4 große Bühnen mit mehr als 24 Stunden Vortragszeit auf. Das Besondere dabei war im Vergleich zum letzten Jahr die eigens geschaffene Developer Area, in der eher technisch-interessierten Zuschauern eine eigene Keynote mit einem detaillierten Einblick in die Software geboten wurde. 

Auf der großen Inspiration Stage gehörten Judith Williams, Heather Mills und Ken Hughes zu den Höhepunkten des Speaker Lineups. Williams, unter anderem durch ihr Engagement in der preisgekrönten TV-Show „Die Höhle der Löwen“ bekannt, berichtete von ihrer bewegenden Geschichte und ihrem Weg zum Erfolg, während Heather Mills, Entrepreneurin, Weltrekordhalterin, Paraolympionikin und Gründerin von VBites, den Zuschauern erklärte, wie jeder Geschäftsbereich vom eCommerce profitieren kann. Ken Hughes, einer der weltweit führenden Experten für Verbraucher- und Käuferverhalten erläuterte in seinem Vortrag, wo Konsumenten in Bezug zu KI stehen und wohin dies das Käuferverhalten, die Gesellschaft im Allgemein und jeden in der Branche führt. 

Auf-dem-Community-Day-wurden-die-diesja-hrigen-Shopware-Partner-Awards-in-sechs-Kategoien-verliehen

Die Gewinner des Shopware Partner Awards

 

Shopware Partner Award und Cascada krönen den Tag

Mit dem letzten offiziellen Programmpunkt rundete die shopware AG ein gelungenes Event ab und sorgte vor allem bei ihren Partnern noch einmal für Spannung, denn zum ersten Mal verlieh das westfälische Unternehmen den Shopware Partner Award im Rahmen des Community Days. Auch die sechs Kategorien, in denen der Veranstalter Auszeichnungen verlieh, waren bei der zweiten Auflage der Preisverleihung neu. Freuen durften sich dabei vor allem die Erstplatzierten Agenturen: Nexus United (Bester Partner Deutschland), Scope01 (Bester globaler Newcomer), XeroGrafiX (Bester Partner Österreich), KMUdo (Bester Partner Schweiz), Sition (Bester Partner BeNeLux) und Studio Forty9 (Bester Partner UK und Irland). 

Die metaphorische Reise, zu der die shopware AG ihre Community mit dem Leitmotto „Journeys“ eingeladen hatte, war nach der Verleihung des Partner Awards aber noch nicht vorbei. Zum einen, weil Shopware sowie das dazugehörige Ökosystem mit Shopware 6 erst am Anfang einer neuen Reise stehen, zum anderen, weil auch das Event selbst noch längst nicht beendet war: Bis spät in die Nacht feierte die Shopware Community zu den Beats der bekannten Band Cascada einen erfolgreichen Tag, Shopware 6, den größten Shopware Community Day aller Zeiten und damit vor allem auch sich selbst.  

 

Inzwischen kündigte der Veranstalter bereits das Datum für den Shopware Community Day 2020 an: Der 28. Mai.

 

Shopware Community Day 2019 in der Übersicht

- Ankündigung der neuen Version Shopware 6

- 2.500 Besucher

- 40 Speaker, unter anderem Heather Mills, Judith Williams und Ken Hughes 

- 50 Aussteller

- Weitere Informationen sowie Vorträge des Tages unter scd.shopware.com

 

Dein Ansprechpartner

Wiljo Krechting

Wiljo Krechting

Manager Public Relations

Wiljo Krechting ist eCommerce-Experte und Manager Public Relations beim Shopsystem-Hersteller shopware AG. Der Medienprofi Krechting studierte Politikwissenschaften und Journalistik in Münster und Melbourne und sammelte dort Erfahrungen als Auslandskorrespondent für den Axel-Springer-Verlag. Journalistische Stationen durchlief Krechting unter anderem bei der Rheinischen Post, der WELT, BILD, dem Hamburger Abendblatt und dem australischen Wirtschaftsportal theaustralian.com.