This page is also available in English. Change to English page

Starke Partnerschaft: Azubi-Austausch zwischen Shopware und compositiv TEIL 2

Schöppingen/Hamburg 11.08.2020 -  Bevor jemand das Wort Corona oder Covid-19 jemals gehört hat, haben zwei Auszubildende von compositiv und Shopware an einem Azubi Austausch zwischen den beiden Unternehmen teilgenommen. Für jeweils zwei Wochen arbeiteten sie im jeweils anderen Unternehmen und hatten so die Möglichkeit sich für die Arbeit des IT-Service Dienstleisters bzw. des Softwareherstellers anzusehen. Heute berichten Rafael (compositiv) und Bastian (Shopware) von Ihren Erfahrungen bei dem Austausch.

 Im ersten Teil haben wir die Ausbilder der Beiden zu dem Projekt befragt, um zu erfahren, wie es zu dem Austausch kam und wie sie diesen aus Ihrer Sicht wahrgenommen haben.

 

Hallo Rafael und Bastian! Wie Ihr wisst, wollen wir heute über Euren Azubi Austausch sprechen. Rafael, Du hast für zwei Wochen das Team von Shopware im Münsterland unterstützt. Und Du, Bastian, warst für zwei Wochen bei compositiv in Hamburg. Am besten stellt Ihr Euch erstmal vor!

 Rafael: Ja Moin, ich bin Rafael, 18 Jahre alt und aktuell Auszubildender FiSi der compositiv GmbH. Ich arbeite überwiegend mit Linux und bin ausschließlich im Support tätig und ggf. in der Hotline.

 Bastian: Ich heiße Bastian, bin 23 Jahre alt und mache derzeit meine Ausbildung zum Anwendungsentwickler bei der shopware AG.

 Wie wurdest Du auf die Möglichkeit eines Austausches aufmerksam? Warst Du sofort Feuer und Flamme für die Idee?

 Rafael: Aufmerksam hat mich darauf unser technischer Leiter (Marvin) gemacht. Und ja ich war direkt neugierig und hatte auf das Praktikum auch mega Lust. Es war mein erstes Praktikum dieser Art, deshalb gab es ein paar Schwierigkeiten bei der Organisation. Schlussendlich hat es aber dann doch funktioniert.

 Bastian: Zum ersten Mal habe ich davon bei unserem Azubi-Treff erfahren und habe sofort meinen Ausbilder darauf angesprochen, dass ich da gerne mitmachen würde.

 Rafael, man sagt immer der Wechsel vom Leben in der Großstadt zum Landleben ist eine deutlich schwerere Umstellung als andersherum. Wie hast Du die Arbeitsatmosphäre und das Leben auf dem Dorf wahrgenommen?

 Rafael: Ich muss sagen es war deutlich ruhiger, die Luft war besser und allgemein war die Zeit auf dem Land viel entspannter als in der Großstadt. Die Preise waren viel günstiger und die Leute auch deutlich offener.

 Den meisten sind am ersten Arbeitstag vermutlich ganz schön nervös - Neue Stadt, neue Leute, neuer Job. Wie wurdest Du vor Ort aufgenommen und betreut?

 Rafael: Sehr freundlich, offen und zuvorkommend. Ich wurde direkt in großer Runde im Support vorgestellt und dann noch mal speziell den Azubis, die mich dann im Endeffekt auch über das ganze Praktikum betreut haben.

 Bastian: Ich wurde vor Ort sofort herzlichst empfangen und konnte mich gleich mit dem Workflow vertraut machen.

 Bastian, Du hast als erster den Austausch absolviert. Hattest du die Möglichkeit deinen Counterpart in den zwei Wochen näher kennenzulernen? Habt ihr vielleicht sogar an denselben Themen gearbeitet?

 Bastian: Wir haben im selben Team, aber an unterschiedlichen Themen gearbeitet. Haben aber in den Pausen durchaus gute Gespräche führen können.

 Rafael, für Dich war es bestimmt hilfreich bei Shopware schon ein Gesicht zu kennen. Bei 200 Mitarbeitern hattest Du wahrscheinlich nicht die Chance jeden persönlich kennenzulernen. Aber Dein Team war vermutlich überschaubarer, oder? Wie sah da ein normaler Arbeitstag für Dich aus?

 Rafael: Das Team war definitiv überschaubar. Natürlich konnte man in der Mittagspause niemals die ganzen Mitarbeiter kennenlernen. Vor allem aber im Support, wo ich die zwei Wochen gearbeitet habe, konnte ich mir alle Gesichter und Namen merken.

 Was waren die größten Gemeinsamkeiten und was die größten Unterschiede beim Arbeiten, verglichen mit Deinem Ausbildungsbetrieb?

 Rafael: Viele Gemeinsamkeiten fallen mir jetzt gar nicht so ein, auf jeden Fall das freundliche und kompetente Team.

 Bastian: Es waren deutlich weniger Mitarbeiter als bei uns und dadurch war es deutlich einfacher sich die Gesichter und Namen zu merken. Die Zeiterfassung, wie es sie bei compositiv gab, kannte ich vorher so nicht. Das waren wohl die größten Unterschiede.

 Was hast Du aus dem Austausch gelernt oder für Dich mitgenommen? Es war bestimmt interessant mal die andere Seite sehen!

 Rafael: Natürlich in erster Hinsicht Basics über Shopware 5 und 6. Aber trotzdem war es sehr interessant zu sehen, dass trotz der großen Mitarbeiteranzahl die Arbeit doch vom ersten Eindruck her sehr fließend und organisiert funktioniert. Es war schön sich mal intensiv mit der Software auseinanderzusetzen, welche wir auch aktiv hosten. Die ganzen Teamevents nach der Arbeit und das Bowling zum Abschluss haben super viel Spaß gemacht und es war schön die Mitarbeiter auch mal privat kennenlernen zu dürfen.

 Bastian: Ich habe bei compositiv wirklich viel lernen können und auch mal unsere Software aus Anwendersicht kennenlernen dürfen.

 Wem würdest Du empfehlen ebenfalls an einem Azubi Austausch teilzunehmen? 

Rafael: An sich jedem, der Bock dazu hat. Shopware hat viele Bereiche und Abteilungen, wo, ich denke mal, für jeden etwas dabei ist. Es macht immer Sinn auch mal an einem anderen Arbeitsplatz mit unterschiedlichen Aufgaben zu arbeiten, sich weiterzubilden und neue Erfahrungen zu sammeln.

 Bastian: Jedem der Lust hat auch mal über den Tellerrand hinauszuschauen.

 

 

Die compositiv GmbH (www.compositiv.com) ist ein IT-Dienstleister mit Sitz in Hamburg. Im Jahr 2000 gegründet, bietet das inhabergeführte Systemhaus mit über 20 Mitarbeitern branchenübergreifend verschiedene Services an: von der Beratung und Analyse der vorhandenen IT-Infrastrukturen über deren Installation oder Migration bis hin zur langfristigen Betreuung. Darüber hinaus ist compositiv mit seiner Marke shopwarehosting.de erster Shopware Hosting Partner der und mit mehr als 1000 erfolgreich realisierten Shopware Projekten ein kompetenter Partner mit langjährigem Know-how für IT- und Webtechnologien im Hosting-Umfeld.

 


Bastian_Neumann_shopwareAG_v1 Rafael_compositiv                                                    

compositiv_teamfoto_1_J8Q6564_bearb_NIK_cmyk_20191007                               

IMG_8256                                   

Dein Ansprechpartner

Wiljo Krechting

Wiljo Krechting

Manager Public Relations

Wiljo Krechting ist E-Commerce-Experte und Manager Public Relations beim Shopsystem-Hersteller shopware AG. Der Medienprofi Krechting studierte Politikwissenschaften und Journalistik in Münster und Melbourne und sammelte dort Erfahrungen als Auslandskorrespondent für den Axel-Springer-Verlag. Journalistische Stationen durchlief Krechting unter anderem bei der Rheinischen Post, der WELT, BILD, dem Hamburger Abendblatt und dem australischen Wirtschaftsportal theaustralian.com.