This page is also available in English. Change to English page

Hagemeyer

Key Facts:

Zum Onlineshop

Shopware Edition

Unternehmen

  • seit über 140 Jahren führendes Fashionhaus in Ostwestfalen (Gründung 1879)
  • Filialen in Minden, Stadthagen und Bad Oeynhausen
  • Circa 400 Mitarbeiter

Branche

  • Fashion & Lifestyle

Merkmale

  • B2C Shop
  • Über 100.000 Artikel, mehr als 350.000 Varianten und 500 Kategorien

Technische Besonderheiten

  • Einsatz von Navision und Fashion Cloud als Dienstleister
  • Multichannel-Schnittstelle direkt aus Navisvion ermöglicht Verkauf der Artikel auf externen Plattformen
  • Hosting-Szenario durch Cloud Server Lösung von Shopware Hosting Partner dogado (MySQL, Redis, Elasticsearch)
  • Google Analytics als Monitoring-Tool
  • Newsletter-Marketing-Tool: CleverReach

Vorteile durch Shopware:

  • Projektumsetzung in Höchstgeschwindigkeit

    Innerhalb von nur 18 Werktagen wurde der Onlineshop realisiert.
  • Professionelle Projektbegleitung

    Der Shopware Enterprise Partner best it unterstützte das Unternehmen maßgeblich, die Projektleitung war dabei für Hagemeyer jederzeit erreichbar.
  • Einsatz der Shopware 6 Erlebniswelten

    Die Unterseiten im Onlineshop wurden mit den Shopware 6 Erlebniswelten erstellt. Dadurch gelingt eine ansprechende Ausspielung von Inhalten über ein einfaches Handling bei der Content-Pflege.

Verschlossene Kaufhaus-Türen im Lockdown – der Onlineshop mit Shopware 6 musste her

Das Modekaufhaus Hagemeyer besteht bereits seit 140 Jahren. Als Tuchhandlung gestartet, hat es sich über fünf Generationen zu einem der größten in Privatbesitz befindlichen Einzelhandels-Unternehmen entwickelt. Die Corona-Pandemie stellt das Unternehmen wie so viele Händler nun vor eine völlig neue Herausforderung. COO Martin Heinzmann blickt zurück und erinnert an fast vergessene Zeiten: an Wirtschaftswunder und Sommerschlussverkäufe, wo Kundenmassen durch die Türen des Fashionhauses strömten, um heißbegehrte Schnäppchen zu ergattern.

Im Video-Interview erklärt Martin Heinzmann, wie das E-Commerce-Projekt mit Shopware 6 und best it in die Wege geleitet wurde und welche Lehren er aus der Corona-Pandemie zieht.

„Wie sind wir für unsere Kunden auch da, wenn die Türen zu sind?“
Martin Heinzmann, COO Hagemeyer

Ein Onlineshop in nur 18 Werktagen

Hagemeyer Mode ist das führende Fashionhaus in Ostwestfalen und betreibt Filialen in Minden, Stadthagen und Bad Oeynhausen. Ursprünglich entschied sich das Fashionhaus für den Ausbau der Onlinestrategie, um seinen rund 90.000 VIP-Kunden eine exklusive Online-Plattform bieten zu können. Als jedoch die Corona-Pandemie dafür sorgte, dass das Fashionhaus seine Türen schließen musste, bot es sich an, das Digitalisierungsprojekt auf eine neue Ebene zu heben. In Zusammenarbeit mit best it wurde innerhalb von nur 18 Werktagen ein Onlineshop umgesetzt, um sicherzustellen, dass die Kundinnen und Kunden auch im Lockdown nicht auf das Shoppen bei Hagemeyer verzichten müssen.

Vorausschauend: Mit dem Onlineshop war Hagemeyer bestens auf den erneuten Lockdown vorbereitet

Am 08. Mai 2020 ging der Onlineshop live. Zu diesem Zeitpunkt wurden die Corona-Beschränkungen in Deutschland bereits wieder gelockert. Dennoch war es den Verantwortlichen wichtig, sich zukunftssicher aufzustellen. Wie in unserem Blogbeitrag Hagemeyer Mode launcht Onlineshop auf Basis von Shopware 6 nachzulesen, verkündete Hagemeyer bereits im Juni 2020, dass das Projekt auch in Hinblick auf einen erneuten Lockdown im Herbst in Angriff genommen wurde. Inzwischen hat sich gezeigt, wie nachhaltig und wichtig diese Entscheidung für den Ausbau der Digitalisierungsstrategie war. Denn der zweite Lockdown blieb nicht aus. Und Verbraucher haben gemerkt, dass sie auch von Zuhause aus bequem und reibungslos einkaufen können.

Zum Shop

Mehr zum Projekt im Blogbeitrag

Du willst mehr über Shopware erfahren?

Kontaktiere unseren Vertrieb und lass Dich von uns beraten.
Wir helfen Dir gerne, die perfekte Shopware-Lösung für Dich zu finden.

Vertrieb kontaktieren