6 Minuten Lesezeit

Neue Perspektiven für den E-Commerce im Future Commerce’s VISIONS 2022 Report

Neue Perspektiven für den E-Commerce im Future Commerce’s VISIONS 2022 Report

To the English article

Der voller Spannung erwartete VISIONS 2022 Report von Future Commerce ist da. Shopware hat zu diesem Bericht mit unserer einzigartigen Sicht auf den Open Commerce beigetragen. Von unserer sich verändernden Kommunikation durch Chatbots bis hin zur Idealisierung von Marken – VISIONS 2022 fordert uns mit neuen Perspektiven für den E-Commerce heraus. 

In diesem Beitrag widmen wir uns einem der Themen, die Shopware und unsere Vision von Open Commerce besonders beschäftigt: die fortschreitende Homogenisierung des E-Commerce.  

Nur noch selten stoßen Kunden auf einen Onlineshop, der sich einzigartig anfühlt. Viele Shops bieten die gleiche fade Business-to-Consumer-Erfahrung, die aussieht, als wäre sie mit einer auswendig gelernten Vorlage entworfen worden. Was ist passiert? Ist das alles, was wir in Zukunft erwarten können?  

Wenige E-Commerce-Webshops sind wirklich einzigartig 

Die Homogenisierung der Kundenerlebnisse im E-Commerce hat zu mehr Gleichförmigkeit im Netz insgesamt geführt. Laut der Verbraucherstudie von Future Commerce sind 64 % der Endverbraucher:innen der Meinung, dass es inzwischen eine Seltenheit ist, einen Onlineshop mit wirklich einzigartigen Merkmalen und Funktionen zu finden. Eine tiefergehende Analyse ergab: Je luxuriöser das Design eines Onlineshops, desto schlechter die intuitive Funktionsweise – das heißt, desto schwieriger war es für die Kunden den Shop zu benutzen und zu verstehen.

Warum ist das so? Marketingprofis streben nach Perfektion, auch im E-Commerce-Segment, das sich durch serielle Verbrauchertests und angepasste Lösungen zu einem völlig homogenen Kundenerlebnis entwickelt. Auch die Ära der Closed-Source-SaaS hat dazu geführt, dass Shop-Betreiber:innen ihre kreativen Lösungen einer größeren Benutzerfreundlichkeit opfern: Das Ergebnis sind Onlineshops mit ähnlichem Design und fast identischen Erfahrungen. Sich abzuheben bedeutet, mutig zu sein, jedoch ist dies nicht immer auch intuitiv.

Open_Commcerce

Doch wie hebst du dich mit deinem Onlineshop von der Masse ab? 

Mit der Ausnahme von wenigen Nischenmärkten gibt es sicher Tausende von ähnlichen Shops, die um dieselben Kunden konkurrieren. Um sich davon abzuheben, müssen radikal andere Lösungen als die bisherigen genutzt werden. 

Sich an den Best Practices der Branche zu orientieren, mag zu Erfolg führen, aber den gleichen Weg wie alle anderen zu gehen, wird dich nicht an die Spitze führen. Denn dafür brauchst du ein erstklassiges Kundenerlebnis. Abläufe, bei denen Kunden das Gefühl haben, dass sie besonders behandelt werden und nicht nur einer von vielen sind. 

Wichtig ist dabei, dass du das Kundenerlebnis deines Onlineshops selbst gestaltest und dich nicht nur auf externe und standardisierte Lösungen verlässt. Wenn du die zentrale Kundeninteraktion den Lösungen überlässt, die andere Anbieter ebenso nutzen wie du, verlierst du nicht nur deinen Wettbewerbsvorteil, sondern langweilst auch deine Kund:innen, die sich schnell umorientieren. 

Mit Shopware behältst du deine Einzigartigkeit 

Die vollständig anpassbare Open Commerce Plattform von Shopware sowie über 5.000 verfügbare Erweiterungen geben E-Commerce-Unternehmen genau die Freiheit, die sie brauchen, um ein einzigartiges Kundenerlebnis ganz nach ihren Vorstellungen zu schaffen. Basierend auf 20 Jahren Erfahrung, die in das System eingeflossen sind, bietet Shopware Nutzern so viel Flexibilität wie möglich. Die modulare, serviceorientierte Architektur und der Fokus auf Erweiterbarkeit und Automatisierung sorgen für ein einzigartiges Kundenerlebnis und herausragenden Erfolg.  

Customer-Experience-2

Was sind weitere Themen im Future Commerce’s VISIONS 2022 Trendbericht?  

Der umfassende 100-seitige VISIONS 2022 Report über Verbraucher- und Kulturtrends fasst Entwicklungen und die offenen Beiträge von Content-Schaffenden, Führungskräften und Künstlern über die Zukunft des E-Commerce zusammen. Neben der Homogenisierung des E-Commerce werden auf der Ebene der Verbraucher Themen wie die Pluralität der Identität sowie das menschliche Bedürfnis „dazuzugehören“ behandelt. 

In der Kategorie Kultur geht es u. a. um die Zerstreutheit erfolgreicher Menschen oder das Zelebrieren von Unaufrichtigkeit, was zeigt, wie sehr das öffentliche Gespräch zu bestimmten Themen zunehmend durch die Internetkultur verdrängt wird. In der Kategorie Modernität werden zudem der ewige Wunsch des Menschen, Teil von „etwas Großem“ zu sein, sowie die Interaktion der Menschen mit Robotern beleuchtet. Insgesamt zeigt der Bericht auf vielfältige Weise, welche Themen und Entwicklungen die Zukunft des Handels prägen werden.

Bericht anfordern

Der VISIONS 2022 Report von Future Commerce bietet dir neue Perspektiven für den E-Commerce und liefert wertvolle Einblicke in die Zukunft des Handels.

Trendbericht anfordern

ben-marksyMaYvQVMO9081AWMVx3lIW71Ri

Du möchtest mehr über Shopwares Vision erfahren? 

Erfahre mehr über Shopware in den USA und tausche dich mit dem Autor aus.

E-Mail: b.marks@shopware.com
LinkedIn: www.linkedin.com/in/bhmarks/
Twitter: twitter.com/BenMarks

Ben Marks, Director Global Market Development 

Erfahre außerdem, wie du mit Shopware einzigartige Kundenerlebnisse dank unseres__ Open Commerce Ansatzes__ gestalten kannst:

Newsletter

Nichts mehr verpassen. Wir halten Dich per E-Mail auf dem Laufenden.

Zum Newsletter-Manager