This page is also available in English. Change to English page

Newsletter Marketing Basics

Newsletter Marketing Basics

Du möchtest in Deinem Unternehmen Newsletter Marketing etablieren oder professionalisieren? In diesem Beitrag kannst Du die nötigen Basics nachlesen, um erfolgreiches Newsletter Marketing zu betreiben.

Klar ist: Beim Newsletter Marketing kommt es darauf an, regelmäßig qualitativ hochwertige und interessante Newsletter zu versenden. Mit der richtigen Herangehensweise bauen die kontaktierten Kunden nicht nur eine stärkere Bindung und mehr Vertrauen zu Deiner Marke auf. Sie sind auch bereit, einer gewünschten Handlung Deines Unternehmens nachzukommen, wie beispielsweise Verkäufen. Dieser Beitrag erklärt Dir, wie Marken von Newsletter Marketing profitieren können und was Du zur erfolgreichen Umsetzung benötigst.

Was ist überhaupt Newsletter Marketing?

Newsletter Marketing ist eine Form des E-Mail Marketings. Hierbei versenden Unternehmen Newsletter an ehemalige und potenzielle Kunden via E-Mail. Die Newsletter können eine Reihe von Inhalten enthalten, die nicht ausschließlich einen werblichen Charakter aufweisen. Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Neuigkeiten des Unternehmens
  • Einblicke hinter die Kulissen
  • Aktuelle Angebote oder Werbeaktionen
  • Hilfreiche Informationen zu den Produkten oder Dienstleistungen des Unternehmens (zum Beispiel How-to-Beiträge)
  • Hinweise auf bevorstehende Ereignisse oder Rückblicke auf vergangene Veranstaltungen

Da die Verbraucher bereits ihr Interesse am Erhalt des Newsletters bekundet haben, kann Dein Unternehmen mehrwerthaltigen Content erstellen, von dem sie wissen, dass er Deine Zielgruppe anspricht. Natürlich steck hinter dem Newsletter Marketing auch das Ziel, die Verkäufe anzukurbeln. Um sich diesem zu nähern, bauen Unternehmen über den Newsletter Vertrauen bei den Zielkunden auf und bleiben ständig im Gedächtnis dieser. Damit stellen Newsletter für das Online Marketing praktische Verkaufskanäle dar, die die Kunden mittels einer CTA zu einer gewünschten Handlung führen.

Wie Deine Marke von Newsletter Marketing profitiert

Einen E-Mail Newsletter zu erstellen, bietet Unternehmen zahlreiche Vorteile. So bleiben sie nicht nur mit den Kunden in Kontakt, sondern erhöhen auch die Markenbindung und die Verkaufschancen.

Dies sind die Hauptvorteile des Newsletter Marketings: 

Stärkung der Markenautorität

Newsletter Marketing hat das Potenzial, das Image einer Marke zu verbessern und sie zu einer Autorität in der Branche zu machen. Wer seiner Zielgruppe hilfreichen und informativen Content via Newsletter bereitstellt, wird von den Lesern als Experte verstanden. Das dadurch aufgebaute Vertrauen führt zu zukünftigen Verkäufen, auch wenn diese nicht sofort zustande kommen.

Schaffen eines informierten Publikums

Mit den Newslettern bauen Marken eine Kette von informierten Interessenten auf. Ihre E-Mail Newsletter halten die Abonnenten über alle Updates zum Unternehmen auf dem Laufenden. Im Idealfall läuft es sogar so, dass durch den Newsletter typische Fragen beantwortet werden und dadurch automatisch weniger Kundenfragen eintrudeln. Das kann sich auch positiv auf das Fällen einer Kaufentscheidung auswirken, denn die Kunden sind durch die Newsletter bereits mit den Produkten vertraut.

Qualitativ hochwertige Leads

Mit Newslettern haben Unternehmen die Möglichkeit, hochwertige Leads zu generieren. Der Versand von E-Mail Newslettern eignet sich hervorragend hierfür, da die E-Mails nur an Interessenten der Marke gesendet werden. Je länger diese Leads die Newsletter erhalten, desto mehr nähern sie sich einem Kauf.

Positiver Einfluss auf das Markenimage

Der Unternehmens-Newsletter vermittelt einen Eindruck der Marke, der sich in den Köpfen der Zielgruppe festsetzt. Was auch immer mit dem Newsletter verschickt wird, hat einen großen Einfluss darauf, wie ein Unternehmen wahrgenommen wird. Das regelmäßige Versenden von Newslettern führt dazu, dass das Publikum die Marke mit den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen in Verbindung bringt.

Mehr Zugriffe auf die Webseite

Ein Newsletter wird an Verbraucher verschickt, die sich für die E-Mail-Liste eingetragen haben und damit ihr Interesse am Unternehmen bekunden. Durch Links zu neuen und verwandten Produkten sowie durch die Ankündigung von Rabatten können Marken mehr Besucher auf ihre Webseite locken.

Gesteigerte Verkaufszahlen

Mittels Newsletter Marketing können Unternehmen eine Zunahme an Webseitenbesuchern verzeichnen, die oft auch mit einem Anstieg der Verkaufszahlen einhergeht. Ein Newsletter wird zwar insbesondere zur Verbreitung von Informationen eingesetzt. Das bedeutet jedoch nicht, dass er nicht auch für Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens werben kann.

Newsletter erstellen: das solltest Du beachten

Die Betreffzeile sollte auffallen und Interesse wecken

Die Betreffzeile des Newsletters bestimmt die Öffnungsrate. Da jedes Zeichen zählt, sollte sich die Marke kurz und bündig halten und 40 Zeichen nicht überschreiten. Andernfalls könnte die Betreffzeile auf dem Bildschirm eines Mobilgeräts abgeschnitten werden. Darüber hinaus muss die Betreffzeile den Inhalt des Newsletters erfassen, indem sie eine kurze, verlockende Zusammenfassung für die Leser bietet. Das lässt den Absender nicht nur ehrlich erscheinen, sondern sorgt auch dafür, dass seine E-Mail nicht als Spam markiert wird.

Ein nahtloses Newsletter Layout

Kein Unternehmen möchte unprofessionell wirken, weshalb auch die Präsentation wichtig ist. Unternehmen müssen ihr Logo und ihre Farben miteinbeziehen, um die Marke zu unterstreichen. Deine Leser sollten sofort erkennen können, dass es sich um Deine Marke handelt. Damit nicht jedes Mal ein neues Layout erstellt werden muss, empfiehlt es sich, eine Newsletter-Vorlage zu erstellen.

Keine Abonnenten kaufen

Dies mag offensichtlich erscheinen, dennoch glauben zahlreiche Unternehmen, dass sie damit durchkommen. Zwar erhalten sie dadurch tausende von Kontakten. Wenn es sich dabei aber nicht um wirklich treue, interaktive Leser handelt, werden die Ziele des Newsletter Marketings nicht erreicht. Stattdessen sollte der Fokus auf den schrittweisen Aufbau einer loyalen Leserschaft gelegt werden, wobei die Qualität der Inhalte im Vordergrund steht.

Segmentieren der Empfängerliste

Anstatt dieselbe Kampagne an alle zu senden, sollten Unternehmen mithilfe der Segmentierung herausfinden, wer am meisten von ihren Inhalten profitieren wird. Personalisiertes Newsletter Marketing, das sich an eine bestimmte Gruppe innerhalb der Datenbank richtet, wird zweifellos die Öffnungsrate der E-Mails erhöhen. Außerdem verringert sich dadurch die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand von der Mailingliste abmeldet.

Bewerben des Newsletters auf anderen Plattformen

Wer sagt denn, dass der Newsletter nur im Format der E-Mail funktioniert? Beim Newsletter Marketing gehört es dazu, den Newsletter auf allen Kanälen zu bewerben. Besonders hilfreich erweist sich hierbei eine Newsletter Landingpage mit einem Abonnenten-Widget, um neue Leads zu gewinnen.

Der Leser sollte immer auf der Webseite landen

Der Sinn des Newsletter Marketings besteht darin, bereits interessierte, potenzielle Käufer zu einer gewünschten Handlung zu bringen. Bei einem Newsletter ist das zunächst immer der Besuch der Unternehmenswebseite. Das A und O hierbei ist eine klare, aber nicht aufdringliche Handlungsaufforderung (CTA). Dazu gilt es kreative Wege zu finden, um die Leser auf die Website zu leiten und sie von der weiterführenden Handlung (zum Beispiel zum Kauf) zu überzeugen.

Fazit

Da die Verbraucher mit Dutzenden von E-Mails pro Tag bombardiert werden, haben Unternehmen nur wenige Sekunden Zeit, um einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Es ist zwar einfach, einen Newsletter zu verschicken. Einen wertvollen Newsletter zu erstellen, der sofort die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich zieht, ist jedoch eine ganz andere Sache. Hierzu solltest Du Deine Zielgruppen und deren Bedürfnisse kennen und die oben erwähnten Tipps anwenden. Wer sich die Arbeit durch Automatisierungen vereinfachen möchte und mehr Konsistenz in sein Newsletter Marketing bringen will, kann zusätzlich auf spezielle Newsletter Apps zurückgreifen und diese an sein Shopsystem anbinden.

Du nutzt Shopware 6 und hast noch kein Newsletter-Tool angebunden? Dann wirf einen Blick auf unsere Schnittstellen-Übersicht oder suche im Shopware Store nach passenden Apps. Wie Du in Shopware Deine Newsletter-Empfänger verwaltest, kannst Du in unserer Dokumentation und im dazugehörigen Erklär-Video erfahren.

Das könnte Dich auch interessieren:

Newsletter

Nichts mehr verpassen. Wir halten Dich per E-Mail auf dem Laufenden.

Shopware Logo
Deine Meinung ist uns wichtig!

Ehrliches Feedback ist wertvoll und unsere Grundlage für Verbesserungen. Deshalb bitten wir Dich, kurz an unserer aktuellen Umfrage zu Shopware als Marke teilzunehmen. Du benötigst dafür wahrscheinlich weniger als 5 Minuten.