13 Minuten Lesezeit

Shopware 6 Release News – das ist neu im Februar 2022

Shopware 6 Release News – das ist neu im Februar 2022

To the English article

Das erste Release im neuen Jahr steht an und bringt vor allem Verbesserungen hinsichtlich der User Experience im Shopware Admin mit. Das bedeutet auch: Vereinfachte Prozesse, weniger Aufwand und mehr Zeit für die wirklich wichtigen Aufgaben. Lies selbst nach, wie sich Dein Daily Doing mit dem Release von Shopware 6.4.8.0 vereinfachen wird!

 

ReleaseNews_AllgemeineNews_860x58

Verbesserte Suche in der Shopware Administration

Ob Produkte, Kategorien, Kundendaten, Bestellungen oder Medien – die Suche ist das Herzstück der Shopware Administration. Denn sie hilft Dir, Deinen Arbeitsaufwand zu minimieren, indem Du schnell findest, wonach Du suchst.

Um Dir Deinen Arbeitsalltag dahingehend zu erleichtern, haben wir die Suchfunktion im Admin weiter ausgebessert. Navigiere Dich nun noch einfacher durch die Administration und passe die Suche an Deine Bedürfnisse an.

Die Verbesserungen betreffen vor allem folgende Aspekte:

  • Die neue Suche ist präziser und es sind nun noch mehr Entitäten und Module über die Suche auffindbar.
  • Du kannst granular einstellen, was bei der Suche berücksichtigt werden soll – und das individuell für jeden Nutzer der Administration.
  • Du kannst über die Suchfunktion jetzt auch Module finden und direkt ins Modul springen, anstatt Dich durch die einzelnen Menüs der Side-Bar klicken zu müssen. Zudem kannst Du bei einigen Modulen auch die dazu passende “Neu-hinzufügen-Aktion” direkt über die Suche aufrufen. So kannst Du beispielsweise direkt eine neue Erlebniswelt erstellen oder einen neuen Kunden anlegen.
  • Daten, Module und andere Entitäten, die Du besonders häufig nutzt oder kürzlich erst gesucht hast, werden Dir neuerdings auch in der Suche angezeigt – so sparst Du zukünftig Zeit, die Du früher fürs Tippen verwendet hast.

 

searchbar-recently-used-and-recently-searched

In der neuen Suche siehst Du direkt, was Du häufig nutzt oder vor kurzem gesucht hast.

Jetzt noch einfacher Produkte anlegen

Eine wichtige Aufgabe von Shopbetreibern ist es, sich um das Produktsortiment zu kümmern. Vom Einpflegen ins System bis zum Go-Live: Kommen neue Produkte hinzu, ist das zunächst erfreulich, leider aber auch immer mit ein wenig Aufwand verbunden. Damit Deine Produkte nun noch schneller in Deiner Storefront erscheinen, haben wir die Prozesse beim Einpflegen vereinfacht. Ab jetzt gibt es deutlich weniger Felder, die Du ausfüllen musst. Im gleichen Zug haben wir einige Standardfelder zur schnelleren Auswahl ergänzt.

Standard-Steuersatz

Konkrete Verbesserungen wirst Du beispielsweise bemerken, wenn es um Steuersätze geht. Du kannst jetzt nämlich einen Standard-Steuersatz festlegen, der bei jedem neuen Produkt automatisch voreingestellt ist – und dadurch viel Zeit sparen.

default-tax-rate

Hersteller anlegen

Es ist nun auch viel einfacher, einen Hersteller anzulegen. Denn dies kannst Du jetzt auch nebenbei erledigen, wenn Du ein Produkt erstellst. So sparst Du einen Arbeitsschritt und musst nicht zwischen verschiedenen Menüpunkten hin- und herspringen.

Praktische Verlinkungen

Vermutlich werden Dir im Daily Doing weitere UX-Verbesserungen in der Administration rund um das Thema Produkte auffallen. Denn wir haben vielerorts Verlinkungen eingebaut, die Dich als User direkt dorthin navigieren, wo Dein Einsatz gefragt ist. Ein Beispiel: Du möchtest Varianten erstellen, hast aber noch gar keine Eigenschaften erstellt? Dann wird Dir in diesem Schritt ein Link zum Eigenschaften-Modul angezeigt.

Mit wenigen Klicks viele Datensätze bearbeiten – Mehrfachänderung jetzt auch für Kunden und Produktpreise möglich

Bereits im Oktober letzten Jahres haben wir die Mehrfachänderung vorgestellt, die auch als „Bulk Change“, „Multi Edit“ oder “Bulk Edit” bekannt ist. In dem Zuge konnten Shopbetreiber ab der Shopware Version 6.4.5.0 von der neuen Funktion Gebrauch machen, um mit wenigen Klicks zahlreiche Datensätze zu ändern. Dieses Feature war vorerst nur für Produktdaten und Bestellungen nutzbar.

Jetzt haben wir die Mehrfachänderung erweitert, sodass Du auch etliche Kundendaten und Produktpreise mit wenig Aufwand ändern kannst. Das erspart vor allem Shopbetreibern viel Zeit, die täglich mit zahlreichen Datensätzen hantieren und diese jetzt nicht mehr einzeln bearbeiten müssen, um Änderungen vorzunehmen.

bulk-edit-customershHJZPed8YHJHK

Wähle zahlreiche Datensätze aus und lasse für alle die gleichen Änderungen anpassen.

Schnellerer Checkout: Korrekte Versand- und Zahlmethode wird automatisch ausgewählt

Bei diesem Feature verbessert sich die User Experience für Deine Kunden im Onlineshop. Wahrscheinlich kennst Du es: Es kann beim Checkout vorkommen, dass eine bestimmte Bezahl- oder Versandmethode für einzelne Produkte nicht verfügbar ist. Zum Beispiel, wenn ein sperriger Artikel im Warenkorb landet, der nicht über den Standardversand verschickt werden kann.

Bisher war es in solchen Fällen so, dass Kunden eine Fehlermeldung zu sehen bekamen und dann selbst die alternative Versandart für das jeweilige Produkt auswählen mussten.

Da der Checkout so einfach wie möglich verlaufen sollte, um eine hohe Conversion zu erzielen, haben wir diesen Umstand angepasst. Das Shopsystem wählt jetzt im Hintergrund automatisch die korrekte Versandart aus. Gleiches gilt für Szenarien rund um Bezahlmethoden im Checkout. Mit rund 150 Community Votes ist dies eine sehr gefragt Neuerung.

Verbesserungen beim Daten-Import und -Export

In Shopware kannst Du Deine Inhalte exportieren, um sie beispielsweise an Schnittstellen oder Auswertungstools zu übermitteln. Umgekehrt kannst Du auch Inhalte importieren, um Daten anderer Anbindungen im Shopsystem zu nutzen. All das wird über das Import- und Exportmodul ermöglicht. Da viele Shopware Nutzer von dem Modul Gebrauch machen, ist es unser Ziel, dieses noch attraktiver und anwenderfreundlicher zu gestalten.

 Im Bereich Importe und Exporte kannst Du neuerdings von folgenden Verbesserungen profitieren:

  • Schaue Dir vor Start eines Imports eine Vorschau an. Damit Du auf der sicheren Seite bist, zeigt Dir die Preview genau an, welche Inhalte wie importiert werden und was dabei passiert (siehe Abbildung unten).
  • Stoppe Importe manuell, wenn sie für Dich zu langsam verlaufen.
  • Importiere jetzt auch Rabatte und minimiere so Deinen manuellen Aufwand.
  • Definiere jetzt noch einfacher Entitäten und Profile für den Import oder Export.
  • Importiere Profile nun auch über eine CSV-Datei.

import-summary

Mit der Import-Vorschau kannst Du genau einsehen, was importiert wird, ob dabei Produkte überschrieben werden oder Fehler entstehen.

Eine weitere gute Nachricht: Rund um den Daten-Import und -Export sind weitere Iterationen und somit Verbesserungen geplant, von denen Du in anstehenden Releases erfahren wirst.

Dynamische Produktgruppen jetzt viel einfacher zu händeln

Dynamische Produktgruppen kommen in zahlreichen Fällen zum Einsatz. Du kannst mit ihnen beispielsweise Sales Channels, Kategorien und Produkt-Slider automatisiert und dynamisch befüllen und somit immer die passenden Produkte dort anzeigen lassen.

Ab jetzt kannst Du dynamische Produktgruppen noch einfacher handhaben, wenn es größtenteils die gleichen Einstellungen sind, die Du bei neuen Produktgruppen vornimmst. Dupliziere jetzt einfach bestehende dynamische Produktgruppen, um Zeit zu sparen. So kannst Du die Einstellungen der duplizierten Produktgruppe direkt übernehmen und schnell individuell anpassen.

This is how you rule – der erneuerte Shopware Rule Builder

Der Shopware Rule Builder ist ein mächtiges Tool, das es Dir ermöglicht, Regeln basierend auf von Dir festgelegten Bedingungen zu definieren. Diese kannst Du beispielsweise für Promotion-Aktionen oder automatisierte Workflows verwenden.

Shopware-Rule-Builder

Wir haben den Rule Builder jetzt weiter ausgebaut. Zum einen sind einige Bedingungen hinzugekommen, die Du als Basis für Regeln nutzen kannst.

Hier drei Beispiele für die neuen Möglichkeiten mit dem Rule Builder:

  • Lege den Warenkorbwert als Bedingung fest und kombiniere dies mit einer Promotion ohne Auswirkungen auf die Versandkosten.
  • Definiere Regeln, die sich nur auf Gast-Nutzer beziehen, zum Beispiel, um ihnen nur bestimmte Zahlmethoden anzubieten.
  • Lege Regeln fest, die auf der Nutzersprache basieren. Zum Beispiel: Wer Englisch als Nutzersprache eingestellt hat, bekommt am St. Patrick‘s Day passenden Content angezeigt.

Neben neuen möglichen Bedingungen haben wir auch die User Experience weiter optimiert. Ab jetzt kannst Du beispielsweise einsehen, auf welchem Pfad und welcher Ebene sich eine Kategorie befindet, wenn Du diese als Basis für eine neue Bedingung auswählen möchtest. 

Übrigens: Mehr zum Rule Builder und den Möglichkeiten, die er bietet, kannst Du auch auf unserer neuen Rule Builder Key Feature Site nachlesen.

Die Zusammenfassung im Release Video

In diesem Video geben wir Dir einen Einblick in die Änderungen, die wir an der Mehrfachänderung, dem Rulebuilder und dem Import/Export Modul durchgeführt haben.

 

ReleaseNews_Editions_Service_News_860x58

An dieser Stelle erfährst Du Neuigkeiten, die sich nur auf kommerzielle Shopware Editionen beziehen.

Enterprise Edition: Ein Design-Upgrade für die B2B Suite

Die B2B Suite umfasst wichtige Funktionen für den Business-to-Business-Bereich im E-Commerce. Nutzer der B2B Suite profitieren ab jetzt von kleinen Design-Veränderungen und einer besseren Usability, da das moderne Shopware Design nun auch auf die B2B Suite übertragen wurde. Außerdem nehmen wir in den nächsten Wochen weitere Facelift-Verbesserungen vor. Unabhängig davon sind weitere Verbesserungen im Enterprise Segment bereits in Planung.

 

ReleaseNews_DeveloperNews_860x58

Verbesserungen der App Scripts

Gute Neuigkeiten für App-Entwickler: Wir haben einige interessante Verbesserungen eingebaut. Schau mal, was jetzt möglich ist:

Manipulation des Einkaufskorbs

  • Hinzufügen, bearbeiten oder löschen von Produkten im Warenkorb einschließlich der Preise.
  • Gruppieren und/oder Sammeln von Produkten im Warenkorb für z. B. eine Rabattaktion. Mit dieser Funktion sollten Product Bundles möglich sein.

Laden von Daten

  • Apps können nun Code ausführen, um zu definieren, welche zusätzlichen Daten einer Entität (z. B. von Produkten) in einer bestimmten Ansicht verfügbar gemacht werden sollen.

Webhooks für die Dokumentenerstellung in Apps verfügbar

Ereignisse, die beim Schreiben von Dokumenten ausgelöst werden, können nun über Apps getriggert werden. Das ist besonders nützlich für die Synchronisierung erstellter Dokumente mit Systemen von Drittanbietern, wie z. B. Buchhaltungsanwendungen.

Update auf Symfony v5.4

Wir haben Symfony (das PHP-Framework, auf dem Shopware 6 basiert) auf die gegenwärtige LTS-Version v5.4 aktualisiert. Diese Version wurde im November 2021 veröffentlicht; die zuvor verwendete Version v5.3 war Ende Januar 2022 EoL.

ReleaseNews_weiterfuehrendeInformationen_860x58

  • Release News verpasst? Informiere Dich über vergangene Releases!
  • Alle Neuerungen kannst Du wie immer auch in der Upgrade.md oder in unserem technischen Changelog einsehen.
  • Welches Problem Dich auch beschäftigt, oft lohnt sich zuerst ein Blick in unsere Dokumentation.

Zum Download der neuesten Shopware Version

Shopware 6 Changelog

 

ReleaseNews_Credits_860x58

Wir danken allen GitHub-Contributors für ihre Pull Requests, die wir in diese Version einfließen lassen konnten!

Sven Lauer
Joshua Behrens
tinect
Max
Andreas Fernandez
Maximilian Rüsch
Dominik Mank
RokkuCode
Dr. Ulrich Thomas Gabor
Samuel Lembke
Catalin Ionut Titov
acris-cp
Andreas Allacher
Alexander Menk
Simon Nitzsche

Newsletter

Nichts mehr verpassen. Wir halten Dich per E-Mail auf dem Laufenden.

Zum Newsletter-Manager