10 Minuten Lesezeit

Shopware 6 Release News – das ist neu im Juni 2022

Shopware 6 Release News – das ist neu im Juni 2022

To the English article

Die Shopware Version 6.4.12.0 wurde released. Dich erwartet ein übersichtlicher Tag-Manager, neue Bedingungen für dynamische Produktgruppen, eine verbesserte Suche und viele weitere Verbesserungen, die deinen Arbeitsalltag in der Administration erleichtern.

Erfahre mehr in den jeweiligen Sektionen und schau dir ergänzend das Release Video an.

ReleaseNews_AllgemeineNews_860x58

Mehr Übersicht mit dem neuen Tag-Manager

Ob Produkte, Medien, Bestellungen, Regeln oder Versandarten: Diese und weitere Entitäten kannst du mit Tags (also Schlagwörtern) versehen. Das hilft dir beispielsweise dabei, bestimmte Datensätze schneller zu finden, sie zu kategorisieren oder auch für Regeln im Rule Builder zu nutzen. Auch das Marketing für spezielle Kundengruppen kann anhand von Tags einfacher gelingen.

Das ist neu: Ab jetzt kannst du all deine Tags in einem übersichtlichen Modul verwalten

Der neue Tag-Manager bietet dir folgende Vorteile:

  • Überblicke alle existierenden Tags
  • Filtere nach Einsatz
  • Bearbeite, lösche oder führe Tags zusammen
  • Lasse dir alle Entitäten anzeigen, die einem bestimmten Tag zugeordnet sind
  • Ordne Tags Entitäten zu
tag-module-active-states

Filtere und manage im Tag-Modul alle Tags.

Du findest den Tag-Manager unter Einstellungen > Tags. Im Release-Video erhältst du außerdem einen direkten Einblick in das neue Tag-Modul.

Verbesserungen für dynamische Produktgruppen

Mit dynamischen Produktgruppen kannst du zum Beispiel Verkaufskanäle, Kategorien oder Verkaufselemente wie Produktslider auf Shopseiten befüllen. Dabei basiert die Produktgruppe auf von dir festgelegten Bedingungen, nach denen die Produkte gefiltert werden. Der Vorteil: Dynamische Produktgruppen passen sich automatisch an, wenn …

  • neue Produkte den Bedingungen entsprechen oder
  • bestehende Produkte den Bedingungen nicht mehr entsprechen.

Mit diesem Release haben wir zwei neue Filter-Bedingungen implementiert, die du beim Erstellen von Regeln nutzen kannst: 

1)    GTIN/EAN
Sowohl die Global Trade Item Number (GTIN) sowie die EAN (European Article Number) sind Identifikationsnummer für Produkte. Ab jetzt kannst du also Produkte mit bestimmten Identifikationsnummern in dynamischen Produktgruppen ausspielen.

2)    Lieferzeit
Spiele Produkte mit einer bestimmten Lieferzeit in einer dynamischen Produktgruppe aus, beispielsweise nur Produkte mit kurzen Lieferzeiten für einen Last-Minute-Geschenke-Sale.

dynamic-product-group-condition-delivery-time

Hier wird eine Bedingung mit der Lieferzeit als neuer Filter erstellt.

Suche im Admin – jetzt noch zielführender

Ob Produkte, Module, Kunden- oder Bestelldaten: Über das Suchfeld in der Shopware Administration findest du, wonach du suchst, und kannst schnell zu den vorgeschlagenen Daten oder Modulen springen.

Wir wollen deinen Umgang mit der Suche noch effizienter gestalten und haben daher ein paar Verbesserungen vorgenommen:

  • Wir haben die Performance verbessert
  • Wir haben das Ranking der Ergebnisse optimiert
  • Bei der Suche in Modulen werden die darin enthaltenen Entitäten neuerdings automatisch für die Suche freigeschaltet (auch wenn der Administrator diese über die Sucheinstellungen für die globale Suche ausgeschlossen hat). Ein Null-Treffer-Ergebnis wäre ansonsten irritierend und nicht zielführend.
  • Damit einhergehend haben wir auch neue Standardwerte in den Sucheinstellungen hinzugefügt

Kleine UX- und UI-Verbesserungen beim Flow Builder

Mit dem Flow Builder kannst du automatische Workflows einrichten, die individuell auf dein Business zugeschnitten sind – einfach in der Administration und ohne Programmieraufwand.

Damit du dabei noch besser den Überblick behältst, haben wir die Sortierung und Gruppierung aller auswählbaren Actions optimiert. Du siehst im Dropdown-Menü also nun alle Action gruppiert mit übersichtlichen Oberkategorien. Auch Actions, die durch Apps hinzugefügt wurden, haben eine eigene Gruppe im Dropdown-Menü (siehe Slack als Beispiel im Screenshot).

flow-builder-new-sorting-of-actions

So sieht die neue Sortierung der Actions im Dropdown-Menü aus.

Eine weitere Optimierung für den Flow Builder bezieht sich auf das Speichern von Änderungen. Hier wirst du gefragt, ob du den Workflow speichern möchtest, bevor du das Modul verlässt. So bist du auf der sicheren Seite und es gehen keine Änderungen versehentlich verloren.

flow-builder-unsaved-changes

Ab jetzt wird sicherheitshalber noch einmal nachgefragt.

Neuerungen mit mehreren Votes aus der Shopware Community

Im Shopware Issue Tracker kann die Community Tickets einstellen und für Tickets voten, die ihnen besonders wichtig sind. Folgende Neuerungen hatten mehrere Votes und wurden nun umgesetzt:

  • __Custom Fields mit vererbten Sprachen
    __Der Inhalt von Zusatzfeldern (Custom Fields) wird jetzt automatisch über Sprachen hinweg vererbt, sodass du nicht mehr jeden Inhalt manuell übersetzen und eingeben musst. (9 Votes)
  • Standard Cookie-Hinweis deaktivieren
    Es gibt Drittlösungen, bei denen ein eigenes Consent-Tool genutzt wird. Der Standard-Cookie-Hinweis wird dann nicht benötigt und sollte deaktiviert werden. Ab jetzt kannst du dies unter Einstellungen > Basis Information > Sicherheit und Privatsphäre einstellen. (54 Votes)
default-cookie-notification

Hier kannst du die Standard-Cookie-Notification deaktivieren.

Verbesserter Workflow: Manuelle App Updates und notwendige Berechtigungen

Wenn Du eine App manuell updatest, ändern sich gegebenenfalls die Berechtigungen dieser App. Zum Beispiel, um bestimmte Aktionen durchführen, auf Daten zugreifen oder die Domain verändern zu können. Wir erklären für beide Distributionsmodelle, wie es sich bei den Shops bisher verhalten hat und was sich nun ändert:

Shopware self-managed

Angenommen, du betreibst einen Shops auf Basis von Shopware self-managed und führst manuell ein App-Update durch. Bisher hast du keine Benachrichtigungen darüber erhalten, dass die App neue Zugriffsrechte erworben hat oder nun Domain-Änderungen durchführen kann. Diese Information könnte aber wichtig sein. Daher erhältst du mit der neuen Shopware Version die entsprechende Benachrichtigung, sollte dieser Fall eintreten. Ein manuelles App Update wird also erst vollzogen, wenn du den neuen Berechtigungen zugestimmt hast.

Shopware cloud

Hast du hingegen einen Shop basierend auf Shopware cloud haben wir ab einem gewissen Punkt keine automatischen Updates mehr durchgeführt, weil die entsprechenden Berechtigungen nicht vorlagen. Manuelle Updates waren ebenfalls nicht möglich. Bis jetzt! Nun kannst du Updates manuell durchführen, wenn diese aufgrund von Berechtigungen nicht automatisch vollzogen werden.

Die Zusammenfassung im Release Video

In diesem Video zeigen wir Dir im Admin, was sich mit diesem Release geändert hat.

ReleaseNews_DeveloperNews_860x58

Neue Möglichkeiten für das App-System

Admin Extension SDK

Mit dem Admin SDK kann das Administrations-Panel jetzt nach eigenen Wünschen erweitert werden:

  • Füge Menüeinträge hinzu
  • Ergänze Module
  • Integriere Modal-Popups
  • Löse Benachrichtigungen aus
  • Modifiziere Daten über Extensions
  • Erweitere Detail-Seiten des Administrations-Panels mit zusätzlichen Cards
  • Füge eigene Tabs zu Tab-Panels hinzu
  • Erhalte über deine App Informationen über die aktuelle Sprache, den Standort oder die lokale Währung, die im Administrationsbereich verwendet werden
  • Ergänze Aktionsschaltflächen (wie derzeit über das Manifest)
  • Füge individuelle Einstellungs-Elemente hinzu

Weitere Informationen findest du in dieser Dokumentation zum Thema Admin Extension SDK.

Erneute Erweiterung des App Systems

Wir haben das App-System noch einmal erweitert. Für Apps ist es nun möglich, ihre spezifischen Bedingungen im Rule Builder zu hinterlegen. Damit kannst du nun den Rule Builder auch an eine bestimmte App anpassen.

Zusätzlich können Apps jetzt eigene Actions zum Flow Builder hinzufügen.

Custom fields jetzt für alle Entitäten möglich

Last but not least: Während zuvor nur eine kleine Auswahl an Entitäten verfügbar war, können Apps nun benutzerdefinierte Felder zu allen Entitäten hinzufügen, bei denen custom Fields generell möglich sind.

Vereinheitlichtes Handling für Rückerstattungen

Zahlungsmethoden können von nun an über eine einheitliche Schnittstelle für Transaktionen erweitert werden, sodass eine konsistente Handhabung beim Thema Rückerstattungen möglich ist.

Lies in unserer Dokumentation mehr dazu in den Abschnitten Add payment plugin and Refund.

Container Elemente im Warenkorb

Die Warenkorb-Templates wurden so überarbeitet, dass sie nun “nested line items”, also verschachtelte Positionen, beinhalten können. Auch diese können wiederum mit Container-Elementen gefüllt werden, zum Beispiel aus deinen öffentlichen oder privaten Apps.

ReleaseNews_weiterfuehrendeInformationen_860x58
  • Release News verpasst? Informiere Dich über vergangene Releases!
  • Alle Neuerungen kannst Du wie immer auch in der Upgrade.md oder in unserem technischen Changelog einsehen.
  • Welches Problem Dich auch beschäftigt, oft lohnt sich zuerst ein Blick in unsere Dokumentation.

Zum Download der neuesten Shopware Version

Shopware 6 Changelog

ReleaseNews_Credits_860x58

Großen Dank an alle GitHub-Contributors für ihre Pull Requests, die in diese Version eingeflossen sind!

Alexander Menk
Joshua Behrens
Nils Evers
Rafael Kraut
Bjoern Herzke
lacknere
Pascal Jonasson
Huzaifa Mustafa
Dominik Mank
Max
pkeil
Marcin Kaczor

Newsletter

Nichts mehr verpassen. Wir halten Dich per E-Mail auf dem Laufenden.

Zum Newsletter-Manager