Release Hub

Shopware in Analysten-Berichten zur E-Commerce-Landschaft hervorgehoben

New York, 13. Dezember 2023 - Shopware wurde in zwei neuen Forrester-Berichten hervorgehoben: „The Commerce Solutions For B2B Landscape, Q4 2023“ und „The Commerce Solutions For B2C Landscape, Q4 2023“. Beide Berichte skizzieren E-Commerce-Lösungen innerhalb der jeweiligen Handelslandschaft und sind in der Branche sehr einflussreich. Sie tragen dazu bei, die Marktreife und -dynamik des Sektors zu definieren und die wichtigsten Anbieter detailliert zu beschreiben.

„Die Berichte sind eine großartige Orientierung für jeden, der nach einem Lösungsanbieter im E-Commerce sucht“, sagt Jason Nyhus, General Manager US bei Shopware. „Durch die Darstellung von Anwendungsfällen und die Bereitstellung einer umfassenden Liste der wichtigsten Trends und Lösungen, die sich an diese Trends anpassen können, sind Händler auf einzigartige Weise in der Lage, sich mit Kerninformationen zur Entscheidungsfindung zu wappnen. Dass wir in diesen Berichten gleich zweimal erwähnt werden, bestätigt unsere Glaubwürdigkeit und unser Fachwissen in der E-Commerce-Welt.“

Die Berichte von November 2023 geben einen Überblick darüber, wie Anbieter den wichtigsten Trends in der Branche begegnen. Sie enthalten Auflistungen von Anwendungsfällen, sog. „Use Cases“, für B2B- und B2C-Commerce-Unternehmen. Forrester bat jeden in den „Landscape“-Berichten enthaltenen Anbieter, die wichtigsten Use Cases auszuwählen, die für ihre Kunden entscheidungskritisch waren und ermittelte daraus die erweiterten Anwendungsfälle, die zur Differenzierung zwischen den Anbietern führen. Die relevantesten drei Use Cases, wegen derer sich Kunden für die jeweiligen Anbieter entscheiden, wurden schließlich in einer Matrix aufgeschlüsselt.

Skalierbarkeit und Effizienz

Im B2C-Sektor dominieren laut Forrester SaaS-Lösungen, die die Nachfrage nach Skalierbarkeit und Effizienz erfüllen. Der Bericht stellt fest, dass sich der Trend von umfassenden digitalen Transformationen hin zu iterativen Veränderungen verschiebt, wobei ein wichtiger Trend die Personalisierung in Echtzeit ist.

Der Forrester B2C-Bericht erstellt zwar keine Rangliste der Anbieter, hebt aber in einer Tabelle die drei erweiterten Anwendungsfälle hervor, in denen sich jeder Anbieter auszeichnet. Shopware ist der einzige Anbieter, der sich auf eine einzigartige Kombination von drei Use Cases konzentriert: Verbesserung der Effizienz und Automatisierung der Arbeit, Erweiterbarkeit mit verschiedensten Technologien und die Auftragserfassung außerhalb des typischen Online-Shoppings.

Kunden wählen Shopware für diese Top-Anwendungsfälle aufgrund von Automatisierungstools wie „Flow Builder“ und „Rule Builder“, einem umfangreichen Ökosystem für grenzenlose Erweiterbarkeit und der revolutionären Funktion „Digital Sales Rooms“, die nahtlose, immersive und personalisierte Online-Shopping-Erlebnisse ermöglicht.

Im B2B-Sektor unterstreicht der Forrester-Bericht die Verwirrung der Käufer im Zusammenhang mit kompatibler Technologie und fordert die Anbieter auf, ihre Lösungen auf die Bedürfnisse der Kunden auszurichten und nicht auf den Branchenhype. Der Bericht betont die Bevorzugung von Proof-of-Concept gegenüber traditionellen RFPs und identifiziert als Hauptanwendungsfälle Distributoren und Hersteller, die physische Waren verkaufen.

Zu den ausgewählten erweiterten Anwendungsfällen von Shopware im B2B-Handel gehören der Verkauf von Ersatzteilen, professionelle Dienstleistungen und Franchise-Webstores.

Nach eigenen Angaben deckt die Plattform den Bedarf von B2B-Unternehmen an kosteneffizienten professionellen Dienstleistungen ab und bietet Vorteile wie die Verwaltung digitaler und physischer Waren im nahtlosen Einkaufserlebnis und die Möglichkeit, einzigartige SKUs und Preise zu generieren. Shopware plant für 2024 die Veröffentlichung einer neuen Funktion, die B2B-Händlern mehr Kontrolle über ihre Margen bietet. Die Franchise-Webstores von Shopware sind auf die sich wandelnden Bedürfnisse von B2B-Kunden ausgerichtet und bieten Flexibilität mit Funktionen wie Unterstützung mehrerer Währungen, konfigurierte Preisgestaltung, mehrsprachige Optionen und verschiedene Zahlungsarten. Da der B2B-Handel zunehmend Omnichannel-Strategien anwendet, entspricht die Cloud-basierte Lösung von Shopware der wachsenden Nachfrage nach SaaS-Produkten und ermöglicht iteratives Wachstum und verbesserte Effizienz.

Um mehr darüber zu erfahren, wie Anbieter wie Shopware die sich verändernden und anspruchsvollen Anwendungsfälle der heutigen B2C- und B2B-Handelsorganisationen erfüllen, können Sie die entsprechenden Forrester-Berichte hier für den B2C-Bericht und hier für den B2B-Bericht herunterladen und lesen.

Dein Ansprechpartner

Wiljo Krechting

Wiljo Krechting

Manager Public Relations

Wiljo Krechting ist E-Commerce-Experte und Manager Public Relations beim Shopsystem-Hersteller shopware AG. Der Medienprofi Krechting studierte Politikwissenschaften und Journalistik in Münster und Melbourne und sammelte dort Erfahrungen als Auslandskorrespondent für den Axel-Springer-Verlag. Journalistische Stationen durchlief Krechting unter anderem bei der Rheinischen Post, der WELT, BILD, dem Hamburger Abendblatt und dem australischen Wirtschaftsportal theaustralian.com.