Shopware Preferred Technology Partner: Klarna Payments wird empfohlene Shopware 6 Zahlungsmethode

Schöppingen, 05.02.2020 – Die shopware AG und der Zahlungsanbieter Klarna verstärken ihre Partnerschaft: Klarna ist ab sofort als exklusiver Shopware Preferred Technology Partner eine der empfohlenen Payment-Lösungen für Shopware 6. Das entsprechende Plugin ist mit der neuesten Shopware-Version kompatibel. 

„Klarna ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger und kompetenter Partner. Die Payment-Lösung ist ein wichtiger Bestandteil des Shopware Plugin-Portfolios und daher freuen wir uns sehr, Klarna Payments als Zahlungsmethoden für Shopware 6 empfehlen zu können”, so Stefan Zessel, Director Sales bei der shopware AG.

Kompatibel mit Shopware 6.1  

Das Plugin ermöglicht es Shopbetreibern, beliebte Zahlarten wie Rechnung, Ratenkauf, Sofortüberweisung oder Lastschrift anzubieten. Dabei ist Klarna Payments bereits mit Shopware 6.1 kompatibel. Die neue Version wurde Mitte Januar veröffentlicht. Entwickelt wurde das Plugin vom Kellerkinder Pluginwerk. 

“Shopware hat sich in den vergangenen Jahren auf beeindruckende Weise von einem klassischen Shopsystem zu einer echten E-Commerce-Plattform entwickelt. Wir freuen uns, dass wir innerhalb dieser Plattform zu einem Preferred Technology Partner geworden sind. Wir bei Klarna befinden uns derzeit auf einer Reise von einem reinen Zahlungsanbieter hin zu einem umfassenden, globalen Shopping-Ökosystem. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr, dass wir unsere Partnerschaft mit Shopware weiter ausbauen.“, so Robert Bueninck, General Manager DACH.

Weitere Informationen zu Shopware 6 finden Interessenten unter shopware.com. Das neue Klarna Payments Plugin finden Shopbetreiber im Shopware Store sowie im First Run Wizard vorinstalliert.

 

Dein Ansprechpartner

Wiljo Krechting

Wiljo Krechting

Manager Public Relations

Wiljo Krechting ist E-Commerce-Experte und Manager Public Relations beim Shopsystem-Hersteller shopware AG. Der Medienprofi Krechting studierte Politikwissenschaften und Journalistik in Münster und Melbourne und sammelte dort Erfahrungen als Auslandskorrespondent für den Axel-Springer-Verlag. Journalistische Stationen durchlief Krechting unter anderem bei der Rheinischen Post, der WELT, BILD, dem Hamburger Abendblatt und dem australischen Wirtschaftsportal theaustralian.com.