7 Minuten Lesezeit

Shopware 6 Release News – das ist neu im August 2022

Shopware 6 Release News – das ist neu im August 2022

To the English article

Shopware 6.4.14.0 ist da! Das August-Release umfasst eine Erweiterung der Mehrfachänderung, dynamische Verlinkungen für Bilder und vieles mehr. Für kommerzielle Editionen gibt es außerdem eine Zusatzfunktion, die deine Umsätze über Social Shopping besser auswertbar macht.

Erfahre mehr in den jeweiligen Abschnitten und schau dir ergänzend das Release Video an.

ReleaseNews_AllgemeineNews_860x58

Nutze die Mehrfachänderung jetzt auch für Dokumente und Status-Mails

Im letzten Jahr haben wir mit Shopware 6.4.5.0 die Mehrfachänderung (auch Bulk Edit genannt) eingeführt und später noch mal erweitert. Ob Produktdaten, Bestellungen oder Kundendaten: Du kannst mehrere Datensätze auf einmal mit nur wenigen Klicks bearbeiten. Mit diesem Release haben wir die Mehrfachänderung erneut erweitert.

Die neuen Möglichkeiten der Mehrfachänderung:

  • Erstelle zahlreiche Dokumente auf einmal
  • Lade mehrere Dokumente mit einem Klick herunter
  • Versende mit wenigen Klicks etliche Status-Mails
bulk-edit-storno

Generiere mit der Mehrfachändeurng z. B. mehrere Stornierungs-Rechnungen auf einmal.

Außerdem kannst du in diesem Zusammenhang auch Aktionen aus dem Flow Builder aktivieren oder deaktivieren, um zu verhindern, dass Aktionen doppelt ausgeführt werden.

Zahlungsarten verwalten – jetzt einheitlich

In der Shopware Administration kannst du verschiedene Zahlungsarten für deinen Onlineshop einrichten und verwalten. Die Zahlungsarten-Module in den SaaS oder self-hosted Varianten haben sich dabei bisher unterschieden. Wir haben uns das Modul in beiden Darreichungsformen angeschaut und das Beste aus beiden Welten vereint. Ab jetzt besteht also ein einheitliches Zahlungsarten-Modul, das einfacher und intuitiver zu bedienen ist.

checkout-payment-comparison-saas-self-hosted

Kaum noch zu unterscheiden – das Payment-Modul einer SaaS und self-hosted Version.

Besser für SEO und das Shoppingerlebnis: Produkte haben jetzt immer eine aktive Hauptkategorie

Produkte können mehreren Kategorien zugeordnet werden, aber eine Kategorie muss dabei als Hauptkategorie festgelegt werden. Diese wird dann auf der Produktdetailseite angezeigt. Außerdem hat dies auch SEO-Gründe. Denn die Hauptkategorie definiert den Breadcrumb.

Exkurs: Was ist ein Breadcrumb?

Breadcrumbs (auf deutsch: Brotkrumen) erlauben es den Seitenbesuchern, sich einen Überblick zu verschaffen, auf welcher Ebene der Seitenhierarchie sie sich aktuell befinden. Sind Besucher beispielsweise auf einer Unterseite eingestiegen, können sie anhand einer Breadcrumb-Navigation zu einer höheren Ebene der Domain springen.

Auch für Suchmaschinen sind Breadcrumbs sinnvoll, da sie anhand einer Breadcrumbs-Navigation Einblicke in die Seitenstruktur bekommen und Unterseiten so besser in die allgemeine Seitenstruktur einordnen können. Außerdem: Nutzt du strukturierte Daten, können Google und anderen Suchmaschinen den Navigationspfad auch in den SERP-Snippets anzeigen.

Bisher musstest du nicht zwingend eine Hauptkategorie festlegen. Dann wurde automatisch die erste Kategorie im Kategoriebaum ausgewählt. Dabei wurde jedoch nicht geprüft, ob diese Kategorie aktiv war. So führte ein Klick auf einen Breadcrumb einer inaktiven Kategorie zu einer Fehlermeldung. Jetzt ist es so, dass die automatische Auswahl nur noch aktive Kategorien als Hauptkategorie festlegen kann und so Fehler vermieden werden. Ein Schritt mehr zu einem exzellenten Shoppingerlebnis!

Automatische Kategorie-Zuordnung neuer Layouts

In Shopware 6 kannst du ansprechende Erlebniswelten gestalten und diese deinen Shop-Kategorien zuordnen. Bisher war das Zuordnen allerdings etwas umständlich. Denn immer wenn du ein neues Layout aus einer Kategorie heraus erstellt hast, musstest du dies abspeichern, dich zurück zur Kategorie navigieren und dieses dann dort zuweisen. Ab jetzt wird das neue Layout automatisch der Kategorie zugeordnet, in der du es erstellt hast. So sparst du dir viele Klicks und Zeit.

Jetzt neu: dynamische Verlinkungen für Bilder

Mit dem letzten April-Release haben wir bereits den Prozess des Verlinkens verbessert, sodass du seitdem sauberer und schneller Verlinkungen setzen kannst. Jetzt haben wir hier eine weitere Funktion ergänzt: du kannst nun nicht nur dynamische Textlinks erzeugen, sondern auch Bilder dynamisch verlinken. Änderst du also Produkte oder Kategorien, nachdem du diese via Bild verlinkt hast, ändert sich automatisch die verlinkte URL und führt zum gewünschten Linkziel.

dynamic-linking-image-product

Die Zusammenfassung im Release Video

In diesem Video informiert dich Shopware Mitarbeiter Patrick über die Änderungen des neuen Release und zeigt dir, wo diese in der Shopware Administration zu sehen sind.

ReleaseNews_DeveloperNews_860x58

Dieses Release enthält eine kleine Verbesserung für App-Entwickler: Es ist nun möglich, dem Kundenprofil in der Storefront ein zusätzliches Feld hinzuzufügen, um spezielle Daten vom Kunden abzurufen. Dies könnte zum Beispiel die Abfrage der Lieblingsspeise in einer App für Empfehlungen sein.

Es gibt noch mehr Änderungen, die für dich interessant sein könnten. Schau im Changelog nach, um weitere Details einzusehen.

ReleaseNews_Editions_Service_News_860x58

An dieser Stelle erfährst du Neuigkeiten, die sich ausschließlich auf die kommerziellen Shopware Editionen beziehen.

Käufe über Social Media – jetzt direkt erkennen

Über die Sales Channels kannst du soziale Medien anbinden und diese als Verkaufskanäle nutzen. Ab jetzt werden Kunden, die über solche Kanäle gekauft haben, auch als solche ausgezeichnet. So hast du einen schnellen Überblick, wie viele und welche Verkäufe du über Social Shopping generiert hast – dies hilft dir enorm bei deiner Auswertung und Business-Strategie.

social-shopping-order-overview

Über Referral Codes können alle Besucher und Käufe, die von Social Media Verkaufskanälen kommen, auch als solche identifiziert werden.

Du kannst nun in der Bestellübersicht auch nach Social Media Kanälen wie Instagram, Facebook oder Google Shopping filtern.

social-shopping-statistics-orders

Im Modul des jeweiligen Verkaufskanals kannst du Statistiken zu Bestellungen, Kunden und Umsätzen einsehen.

ReleaseNews_weiterfuehrendeInformationen_860x58
  • Release News verpasst? Informiere Dich über vergangene Releases!
  • Alle Neuerungen kannst Du wie immer auch in der Upgrade.md oder in unserem technischen Changelog einsehen.
  • Welches Problem Dich auch beschäftigt, oft lohnt sich zuerst ein Blick in unsere Dokumentation.

Zum Download der neuesten Shopware Version

Shopware 6 Changelog

ReleaseNews_Credits_860x58

Wir danken allen GitHub-Contributors für ihre Pull Requests, die in diese Version eingeflossen sind!

Max
Joshua Behrens
Michiel Kalle
Andreas Allacher
Wolf
Stephan Niewerth
Daniel Wolf
Micha Hobert
Stefan Poensgen
Alessandro Aussems

Newsletter

Nichts mehr verpassen. Wir halten Dich per E-Mail auf dem Laufenden.

Zum Newsletter-Manager